Happy Cats berichten :-)

In dieser Kategorie berichten unsere ehemaligen Schützlinge und deren Besitzer über ihr neues Leben. Wir freuen uns über jeden einzelnen Beitrag :-).  Übrigens mit einem Klick auf das Vorschaufoto könnt Ihr es vergrössern.


Blue berichtet

BLUE hat es endlich geschafft, mir ihren Bericht zu diktieren .

Dem ist eigentlich wenig hinzu zu fügen. Allerdings war es wirklich ein steiniger Weg den wir gemeinsam gegangen sind, aber es hat sich definitiv gelohnt.

Leider lässt sie sich nicht so gerne fotografieren. Sie springt immer gleich auf um zu schauen was man da treibt und wie sie am besten mitmischen kann. Alleine kann man hier auf jeden Fall nichts mehr machen , so hatten wir es uns ja auch gewünscht. -

 

Ihr leistet eine tolle Arbeit, ein herzliches Dankeschön dafür.

Birgit & Blue

 

¡Hola!

 

Ich bin’s BLUE. Erinnert ihr euch noch an mich? Ich bin am 8.September in mein ‚Forever Home‘ gezogen! Jaaaaa, ich weiß, ich hätte mich ruhig schon mal früher bei euch melden können, aber ich brauchte ein bisschen mehr Zeit zum Eingewöhnen. Ich bin nämlich eine kleine Schisserin, obwohl Frauchen sagt, dass sie sich in mich verliebt hat, weil ich auf den Fotos so selbstbewusst und rebellisch ausgesehen habe. Na ich sag nur: Pokerface ist alles! Daher dachten bei meiner Ankunft auch alle ich wäre total gechillt, weil ich mucksmäuschenstill in meiner Box lag.

 

So blieb es auch die erste Woche! Meine Lieblingsplätze waren unter der Couch, dem Bett und hinterm Schreibtisch. Auf Erkundungstour ging’s dann immer erst wenn es dunkel wurde und anschauen oder gar ansprechen durfte mich da auch niemand – schwups war ich wieder unter der Couch.

Aber meine Zweibeiner waren da wirklich sehr hartnäckig.

 

Herrchen hat sich jeden Tag nach der Arbeit mit einem Körbchen voller Bälle auf den Boden gelegt und einen nach dem anderen durch die Flure rollen lassen. – Da konnte ich ihn doch nicht immer alleine spielen lassen. Also hab ich mich rausgetraut und wir hatten trotzdem beim Spielen genug Abstand zueinander. Das Austoben war toll, nur meine Atemgeräusche sind durch die Anstrengung dann etwas stärker geworden. Ihr wisst ja, meine Atmung hörte sich so an, als hätte ich eine starke Erkältung. Die Spanier sagten damals, man könne da nichts machen und ich könnte trotzdem ein ganz normales Leben führen – ach was wissen die denn schon!

Frauchen hat mir so komische Sachen in meine Snacks gemogelt. Irgendwelche “Blüten vom Bach“ und so “Salze aus ‘ner Schüssel“, oder hab ich da was falsch verstanden? ;-)   

Egal, es hat wohl geholfen, denn nach drei Wochen habe ich das erste Mal mit Ton miaut. Noch etwas heiser, aber es hat gereicht um Frauchen ein bisschen zu erschrecken.

 

Ja und dann hab ich wirklich mal meinen ganzen Mut zusammengefasst und hab meinen Kopf an den von Frauchen gestupst. Hey Leute, warum hat mir noch keiner früher gesagt, wie schöööön kuscheln ist. Ich glaube das machen wir jetzt öfter. Jetzt wollte sie mich aber unbedingt auch noch anfassen, weil ich so flauschig aussehe. Neeee, Hände gehen gar nicht, da bin ich so erschrocken, dass ich meine Krallen ausgefahren habe. Upps, ich hatte Frauchen in Harry Potter verwandelt.

Aber das ist alles Schnee von gestern.

 

Mittlerweile knuddeln wir immer ganz dolle und ich lass mich dabei auch so richtig durchkneten. Das könnte stundenlang so gehen, aber auch auspowern ist angesagt –hab ein wenig Winterspeck angesetzt- und dabei macht meine Atmung nur noch ganz ganz selten komische Geräusche. Sonst folge ich Frauchen auf Schritt und Tritt, ich muss halt überall dabei sein, und erzähle ihr von morgens bis abends lauter spannende Geschichten.

 

Unser neues Projekt ist der Rundgang im Garten. Immer noch an der Leine, aber da darf ich dann irgendwann auch alleine hin. Momentan ist es mir da draußen eh noch zu kalt und hier drinnen gibt es ja auch noch eine Menge zu lernen für mich.

 

Ach, ich werde auch immer selbstbewusster und vor allen Dingen rebellisch! Immer dann wenn ich der Meinung bin, es könnte mal wieder etwas Futter in den Napf fallen und Frauchen diese Meinung nicht teilt. Da bin ich sehr einfallsreich, was Unfug treiben betrifft. – Tja, sie hat sich ja in die selbstbewusste und rebellische BLUE verliebt! ;-)

 

Also ihr seht, ich bin tierisch happy und möchte mich bei euch allen ganz herzlich bedanken, dass ihr das alles für mich möglich gemacht habt und euch so für uns Fellnasen einsetzt. Ihr seid super.

 

Ganz liebe Grüße

 

BLUE & Birgit

 

 


Mio (ehemals Mono) ist jetzt auch ein Happy Cat

Hallo Susanne,

 

Mono wurde umgetauft und heißt jetzt Mio. Mio geht es sehr gut, er ist ein sehr süßer und verspielter Kater. Er hat sich auch sehr schnell bei mir eingelebt. Er ist auch schon etwas gewachsen und wurde kräftiger.

 

Liebe Grüße


Sara - Alles ist super

Hallo Tierisch Happy,

 

Alles ist super. 1. Schnee, 1. Silvester, 1. Tierarztbesuch... Sara hat sogar den 1. Feind in der Nachbarschaft, ein dicker, schwarz-weißer Kater ;-)  Alles gut überstanden.

 

Sie ist total zutraulich und freundlich, das freut natürlich besonders unsere Besucher....

 

Wir sind richtig glücklich!  Unser 4 jähriger Sohn erzählt überall von seiner "gold-weißen Sara mit lila Näschen" 😁

 

Liebe Grüße


Luna - hat ihren Lieblingsplatz gefunden

Hallo Ihr Lieben,

 

Luna gehts wunderbar. Sie schmust abends immer mit mir auf der Couch. Auch finde ich sie manchmal in meinem Bett, wenn sie sonst nirgends aufzufinden ist. Ihr Lieblingsplatz ist oben auf der Lehne von meinem Ohrensessel :). Die Miez ist gesund und wir haben viel Spaß miteinander.

 

Viele Güße


Nica (ehemals Nickie) - eine Schmusebacke

Nica (so heißt Nickie jetzt ;-) )hat sich super eingelebt. Sie hat tolles Fell bekommen und ist eine richtige kleine Schmusebacke geworden. Vor allem morgens im Bett. Aber ihren Spieltrieb lebt sie auch sehr gerne aus!

Wir haben wirklich viel Freude und genießen die Zeit mit ihr. 

Liebe Grüße


Nemo - ein guter Jäger

Liebe Susanne!

 

NEMO und ich haben eine gute Kater/Mensch Zeit hier im Taunus. Er ist nach wie vor sehr verspielt und neugierig, hat sich auch zu einem recht ausdauernden Jäger entwickelt. Erstaunlicherweise bekomme ich nach der recht rüden Ablehnung der ersten Jagdbeute auch keine weiteren Mitbringsel - puh!

 

Nemo hat es hier denke ich als Freigänger recht gut. Er ist viel unterwegs, schaut aber (habe grade Urlaub, daher kann ich das gut nachverfolgen) immer mal wieder im Laufe des Tages in die Katerbasis rein, um zu fressen, nach Leckerlis zu suchen, sich zu trockenen und zu dösen. Mit den recht zahlreichen anderen Katzen in der Strasse kommt er meist gut zurecht, bis auf ein paar anfängliche Gefechte ist da nix Schlimmes passiert. Hat sogar eine - recht spröde - Katzenfreundin gefunden, die über die Strasse wohnt. Denke, dass eine Chip-gesteuerte Katzenklappe schon eine prima Sache ist, wenn eine Katze die Freiheit hat, sich zurückzuziehen.

 

Im September war der kleine Kerl drei Nächte lang verschwunden. Hatte schon das Schlimmste befürchtet, kam aber dann des Nachts wieder. Allerdings hatte er sich irgendwie verletzt, ich tippe auf sowas wie ein Einklemmen, oder es ist was auf ihn drauf gefallen, er hatte ziemlich Schmerzen an der Seite, nur halt ohne offene Wunden. Da zu der Zeit meine Tierärztin grade am Umziehen war, musste der arme Kerl insgesamt drei mal zu drei verschiedenen Ärzten. Mit mindestens einer Praxis wird er ganz sicher nicht Freund werden, da hat er sich erbittert gegen die Behandlung gewehrt. Na, glücklicherweise war das ganze dann nach einer Woche Hausinternierung und guter Pflege wieder ausgestanden. Kann halt leider passieren, wenn ein Freigänger herumstreunt.

Du siehst, uns beiden geht es gut.

Nemo macht mir viel Spaß und wir haben eine gute Beziehung, auch wenn er jetzt nicht der Schmusekater schlecht hin ist, aber das ist völlig ok so.

Viele liebe Grüße


Back & Marko - Ihnen geht es sehr gut

Hallo Tierisch Happy,

 

 

Den beiden süßen geht es sehr gut: inzwischen mag Marko ganz gerne gestreichelt werden und Back ist immer noch sehr spielerisch.:) Beide gehen jetzt gerne raus, aber Back bleibt immer länger. 

 

 

Freundliche Grüße,


Scarlett & Jack (ehemals Pina & Colada) - nicht mehr wegzudenken

Hallo Susanne,

 

Scarlett und Jack haben sich wunderbar eingelebt. Liebe auf den 1. Blick von allen bei uns. Ohne die Zwei geht gar nix mehr bei uns. 

 

Liebe Grüße an alle bei der Tierisch Happy Crew,

 

Scarlett & Jack


Rusita geht es super

Hallo Tierisch Happy Crew,

 

Ein frohes neues Jahr ! Rusita geht es super ! Sie und der Kater verstehen sich super :) Sie ist verspielt , kuschelt gerne und mein Mann liebt sie total ! Sogar das Feuerwerk hat sie vom Fenster aus beobachtet.

Auf den großen Balkon geht sie sehr gerne und liegt immer auf dem Kratzbaum.

 

Liebe Grüße


Peppi - hat alles im Griff

Hallo Susanne,

 

Peppi und ich haben uns gut zusammengerauft :-) 

Wir sind ein gutes Duo und Peppi fetzt hier durch die Wohnung und hat Spielzeug ohne Ende. Am liebsten hat sie welches, das eigentlich nicht für sie als Spielzeug gedacht war.

 

Sie ist zu einer großen Katze herangewachsen und spielt noch immer sehr gern. Mittlerweile hat sie auch den Katzenbaum akzeptiert, obwohl sie am liebsten auf mir liegt.

 

Das Einzige, was ich ihr nicht abgewöhnen konnte, ist, dass sie immer an der Tür gekratzt hat und dann auch nicht mit rufen aufgehört hat.

 

Jetzt lasse ich die Türe offen und wache manchmal neben der Katze auf. Ja, so sind sie die Katzen, voll vereinnahmend.

 

Liebe Grüße

 


Marco & Kiwi - gross sind sie geworden

Liebe Susanne,

 

unseren 2 Mäuschen geht es bestens. Riesig gross sind sie geworden, und immer noch sehr anhänglich. Wir freuen uns jeden Tag an den 2.

 

Hier noch ein paar Bilder:


Ruby (ehemals Busika) geht es offensichtlich gut

Liebe Tierisch Happy Crew,

 

Busika wurde von mir umgetauft und hört nun auf den Namen Ruby. Sie verträgt sich mittlerweile sehr gut mit Kater Moses. 

 

Ich schicke euch gerne ein paar Bilder mit. Ruby ist ganz schön pummelig und ihr Fell seidig und dunkelbraun geworden. Was das Thema Futter angeht ist sie sehr verwöhnt. Zu Beginn hat sie mit Freude alles gefressen was in den Napf kam. Das gute hochwertige Nassfutter wurde nur so verschlungen :-)

Doch irgendwann hat sie spitz bekommen das Moses ja immer anderes Futter bekam und von da an wollte Madame das gleiche wie Moses haben. (Moses frisst nur Felix Tütchen und Gourmet Gold Eiersouffle) Da konnte ich machen was ich wollte, das gute teure Futter wurde plötzlich verschmäht und als erstes wurde der Napf vom Moses leer gefuttert. Nun gibts für beide das gleiche in den Napf. Gut das beide zumindest das hochwertige Trockenfutter mögen.

 

Wir  3 genießen die Zeit oft mit spielen und kuscheln auf dem Sofa, wobei Moses rechts und Ruby links von mir liegt. Im Sommer haben wir die Zeit meistens auf dem Balkon verbracht, wo Ruby einen Blumentopf als ideales Schlafplätzchen auserkoren hat. Was Moses ihr dann nachmachen musste. :-) Siehe Foto.

 

Schmusen tut sie sehr gerne. Und wenn morgens der Wecker klingelt und ich nicht direkt aufstehen will dann stürzt sie sich schnurrend auf mich :-)

Übrigens schläft sie immer bei mir im Bett und mittlerweile darf auch Moses wieder mit im Bett schlafen. Am Anfang duldete sie dies nicht. Aber manchmal braucht es einfach nur ein bisschen Zeit.

 

Ihr „humpel“ Beinchen macht ihr keine Probleme. Sie tobt, springt und läuft auch Treppen. Sehr selten humpelt sie mal ein paar Schritte lang, dann hat sie wohl zu doll getobt oder ist beim Sprung vom Kratzbaum falsch aufgekommen.

 

Ich bin sehr Happy mit Ruby und wir wünschen euch für 2019 alles Gute.

 

Liebe Grüße 

 


Pelusa - die Traumkatze

Guten Tag Susanne, 

 

unsere Pelusa ist ein Traum. Verschmust aber trotzdem noch etwas skeptisch. Sie genießt es durch die Katzenklappe gehen zu können wann sie will. Wir sind total verliebt in unseren Fellknauel.  Gesucht und gefunden...


Pirate & Jazz - mit ihren neuen Katzenkumpels

Hallo Susanne, 

 

den beiden geht es hervorragend. Sie haben sich prima in die Katzengemeinschaft eingefügt und sind gerne draußen im gesicherten Freigang, aber kuscheln auch gerne im Haus -vorzugsweise in der Küche.

Ich hoffe die beigefügten Fotos verdeutlichen dies 😊

 

Liebe Grüße,


Bei Quila & Whiskey (ehemals Sobika & Basket) läufts

Hallo liebe Susanne.

 

Hier ist alles prima. Die beiden sind eher auf meinen großen Sohn ‚geprägt‘, weil der in der Anfangszeit dauernd daheim war.

 

Quila (Sobika) hat ihre schmusigen Minuten, aber nur wenn ich am Rechner sitze und neben mir einen Hocker stehen habe, auf den sie dann hüpft und sich in meine Hand schmiegt. Sie „spricht“ auch mehr und schaut mich manchmal so durchdringend an, dass ich um mein Leben gern wissen möchte, was sie wohl grad denkt.

 

Whiskey (Basket) ist ein kleiner Arsch - verzeih die Ausdrucksweise. Quila liegt oft gemütlich an einer Stelle (im Schaukelstuhl oder in der Sonne…) und dann springt er einfach auf sie drauf und sucht offenbar nach ihren Zitzen. Sie haut ihn dann aber weg und springt freiwillig woanders hin. Er legt sich dann auf den vorgewärmten Platz. 

 

Ich hoffe, sie kommen mit dem bevorstehenden Feuerwerk klar!

Ich wünsche Euch auch einen guten Rutsch und für 2019 alles Gute - und viele glückliche Pfoten!


Suki (ehemals Beige) geht es super

Hallo liebe Susanne,

 

Suki geht es super und wir sind so froh, dass sie bei uns ist! So eine liebe Seele diese Katze!

 

Vielen Dank für die Arbeit, die Ihr bei Tierisch Happy in die Rettung der Tiere steckt und auch fürs neue Jahr viel Kraft und Energie für weitere Projekte!

 

Anbei ein paar aktuelle Fotos von unserem pelzigen Engelchen ❤️

Herzliche Grüße


Flip & Flop (ehemals Fedja & Miko) haben sich eingelebt

Liebes Tierisch-Happy-Team,

 

seit dem 3. August sind wir beide bei unseren neuen Dosenöffnern Bärbel und Thomas und haben uns sehr gut eingelebt. Wir hören jetzt auf neue Namen (Flip = Fedja und Flop = Miko).

 

Anfangs war noch alles neu und fremd und die vielen großen Fenster bis auf dem Boden und der Balkon waren erstmal beängstigend. Relativ schnell haben wir gemerkt, dass Bärbel und Thomas uns sehr lieb haben und alles für uns tun (fast alles - Futter würden wir auch noch mehr fressen). Nach einem Monat gab es auch keine Spannungen mehr zwischen uns und ich (Fedja) hab gar keine Angst mehr vor Miko. Nach und nach fingen wir an den Balkon zu entdecken und gemeinsam Insekten zu jagen. Das macht riesig Spaß. Zu unserer Überraschung haben uns unsere beiden Dosis noch einen 3. Kratzbaum für das Büro geschenkt, ein toller neuer Schlafplatz, besonders wenn Thomas oder Bärbel im Büro arbeitet. Thomas macht mindestens einmal die Woche Homeoffice und dann sind wir bei ihm im Büro und oft auch auf dem Schreibtisch oder Schreibtischstuhl, damit er nicht so viel arbeitet und ab und zu eine Pause macht.😺

 

Unsere beiden Dosis sind auch ganz glücklich, dass wir da sind. Sie sind jetzt nicht mehr so traurig über die beiden verstorbenen Katzen Mischka und Aljoscha und lachen sehr viel mit uns, wenn wir spielen oder Unfug anstellen.

 

Wir haben ganz viel Spielzeug und lieben ganz besonders kleine graue Mäuse, die wir herumtragen und wie Bälle unter das Sofa und Schränke kicken. Das macht uns ganz besonders Spaß, da Thomas oder Bärbel dann immer mit der Taschenlampe darunter leuchtet und uns die Mäuse mit dem Zollstock wieder herausholt. Das nennen wir aktive Beweungstherapie 😺😺

 

Ich Miko, spiele inzwischen auch öfters, schaue aber Fedja auch gerne zu und bring ihm auch manchmal Mäuse zum Spielen oder rufe ihn, wenn ich eine im Maul habe.

 

Wir haben schon erzählt bekommen, dass es im Frühjahr ganz viel auf dem Balkon zu sehen gibt. Vögel bauen in die Hecke unter uns ihr Nest und ringsum fliegen viele Vögel herum und picken unter uns auf der Wiese. Im Mai/Juni fliegen dann oft die Mai- und Juni-Käfer in Massen herum. Das können wir gar nicht abwarten.

 

Wir schicken Euch noch ein paar Fotos und sagen Danke! 

Auch Bärbel und Thomas sagen Danke, dass sie uns bekommen haben. Das wäre ihr größtes Geschenk in diesem Jahr gewesen.

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und alles Gute für für das neue Jahr! 

Ganz liebe Grüße

Fedja und Miko

und

Bärbel und Thomas


Happy End für Hope & Houdini

Liebe Tierisch Happy Crew, 

Unsere beiden kleinen Freunde haben unserem Jahr 2018 zu einem glücklichen Ende verholfen! Und dafür sind wir unendlich dankbar! Auch unser großer Kater Zeus freut sich über die quirlige Gesellschaft und ist heilfroh die Vormittage nicht mehr alleine verbringen zu müssen.

 

Herzlichen Dank euch allen.


Marie und Toulouse - Tierisch Happy

Hallo Susanne,

  

Uns könnte es nicht besser mit den beiden Süßen gehen! Marie und Toulouse sind wirklich ganz besondere Katzen, sehr anhänglich und verschmust und fremden Menschen gegenüber total neugierig und aufgeschlossen. Selbst bei Familienfesten o.ä. sind sie immer mitten im Geschehen.

Toulouse ist sehr gesprächig, lässt sich unfassbar gern seinen flauschigen Bauch streicheln und beobachtet gern bei jedem Wetter Vögel von unserem Balkon aus. Marie liebt Klickertraining und ist meist so tiefenentspannt, dass sie einfach liegenbleibt, wenn man sie sich auf den Schoß zum Kuscheln holt. Außerdem vergeht kein Tag, an dem die beiden nicht miteinander kuscheln und sich gegenseitig putzen.

 

Wie du auf den Fotos sehen kannst, haben sie sich optisch ein wenig verändert. Sie sind jetzt um einiges dunkler und haben recht langes Fell bekommen.

Wir haben die beiden unfassbar lieb und vermissen sie direkt, wenn wir mal für ein paar Tage im Urlaub sind! 

 

Wir melden uns sehr gerne demnächst mal wieder mit ein paar neuen Bildern! :)

 

Viele Grüße


Apollo & Dreizehn (ehemals Apolo & Bimba) geht es super

Hallo Josy, 

 

Den beiden geht es super und sie haben sich schon prima eingelebt! Wirklich das einzige Problem ist, dass die beim Essen noch total quengeln und abgehen, aber das kriegen wir ihnen schon noch abgewöhnt, da bin ich mir sicher :D

 

Ich hab ein paar Bilder angehängt. Dürft ihr gerne auch für die Website etc benutzen wenn ihr mögt - ich mag es ja total gerne, auf Seiten von Tierheimen die happy ends anzuschauen, die die adoptierten Tiere haben :) 

 

Liebe Grüße

Apollo und Dreizehn

(gab doch eine kleine Umentscheidung bei Bimbas Namen ;) wahlweise auch Fettsack, Vielfraß oder *meine Kinder* :D) 


Teddy (ehemals Don Gato) - was lange währt, wird endlich happy

Hallo meine lieben Lebensretter,

 

ich der Teddy (damals hieß ich Don Gato) wollte einmal kurz hallo sagen und von mir berichten.

 

Wusstet ihr eigentlich, dass ich heute vor genau 2 Jahren, am 17.12.2016 in mein Happy Home ziehen durfte?

 

Meine „Mama“ hat gesagt ich soll mal kurz erzählen, wie es mir in der Zwischenzeit ergangen ist, damit ihr mich nicht vergesst (als ob man mich vergessen könnte)

Als ich hier damals ankam war ich ganz schön geschafft kann ich euch sagen, nach der langen Fahrt und dann hatte ich ja auch noch einen Tag vorher eine OP.

Hab mich zunächst verkrümelt und bin dann am Abend auf Entdeckungstour gegangen. Puh das war aber dann erstmal alles zu viel für mich, zumal da ja schon eine Katze war, damit hatte ich gar nicht gerechnet. Die Maya, die konnte mich mal so gar nicht riechen in den ersten Tagen. Ich hab dann tagsüber immer unterm Bett gelegen und bin erst in der Nacht rausgekommen, wenn meine Menschen geschlafen haben. Die waren mir ja noch völlig suspekt. Mein Geschäft wollte ich in den ersten Tagen auch nicht machen, aber die Geschichten kennt ihr ja alle bereits..

Nun ist viel Zeit ins Land gegangen

Ich hab mich als ziemlich harter Brocken rausgestellt. Meine Leute hier dachten das sei meine anfängliche Schüchternheit und das ich erstmal ankommen müsse, aber ich hab mich auch nach Monaten noch nicht anfassen lassen wollen

Die haben sich hier voll den Kopf gemacht, ob die was falsch machen und ob ich unglücklich bin, oder oder oder.. Ich hab ja nur die Maya an mich rangelassen.. Boar ich sag euch, die lieb ich so richtig. Also wir sind jetzt nicht die aller allerbesten Freunde der Welt, aber sie nimmt es hin, dass ich mich ab und zu mal an sie rankuschel, sie umrenne, oder ihr mal liebevoll eine runterhaue wenn ich mit ihr spielen will. Ab und an faucht die mich heute noch an, aber dann lauf ich einfach an der vorbei. Ist mir doch egal, ob die das möchte oder nicht.

Ich mag meine Artgenossen sowieso voll gerne. Hier im Haus laufen noch 3 andere Kater rum, die treff ich ab und an mal im Flur, oder wenn die Tür mal auf ist kommt uns einer von denen besuchen, oder ich lauf ein Stockwerk höher und besuch da meine Kumpels. Leider mag die Maya aber ausser mir gar keinen anderen, deswegen sind die Besuche von denen immer sehr kurz. Und so richtig mögen die mich glaub ich auch nicht immer, dabei bin ich voll die coole Socke. Der eine versucht mich immer zu verhauen, aber ich sag euch mir ist das sowas von egal. Ich stör mich gar nicht an dem und geh einfach weiter, ich lass mir überhaupt gar keine Angst machen. Ausserdem bin ich viel zu neugierig ! Ich lauf da oben auch wie selbstverständlich durch die Wohnung, als wäre das alles meins.

Nur fremde Menschen, die sind mir heute noch suspekt. Zumindest haben meine Menschen irgendwann von allein begriffen, dass ich einfach nicht gekuschelt werden möchte. Was nicht heißt, dass ich keine Aufmerksamkeit von denen brauche. Ganz im Gegenteil. Ich steh abends pünktlich mit meinen riesigen Kulleraugen auf der Matte und zeig meiner „Mama“, dass jetzt Zeit ist zu clickern. Wir haben damit vor etwas über einem Jahr angefangen. Sie meinte das würde helfen unsere Bindung zu stärken. Was soll ich sagen, irgendwie hatte sie Recht. 13 Monate nach meiner Ankunft hier in meinem Forever Home hab ich ihr soweit vertraut, dass ich zum ersten Mal mein Leckerchen aus der Hand gefressen habe. Heute ist das natürlich standard. Ihr könnt euch vorstellen, wie die sich gefreut hat. Hat die doch extra Seminare besucht um zu lernen, wie man mit „Angstkatzen“ wie mir am besten umgeht.

Ich hatte schon extreme Angst vor den Zweibeinern, vor allem aber vor Händen. Ich wusste mir aber auch nicht anders zu helfen, als dann manchmal einfach sehr feste zuzuhauen, wenn man mir zu nah gekommen ist. Manchmal hat die dann ganz schön misshandelt ausgesehen. Aber auch das haben wir mittlerweile - bis auf ein paar wenige Ausnahmen - im Griff.

Die mussten hier nur verstehen, dass ich entscheide wann man mich anfassen darf und niemand sonst ! Übrigens beim Fressen da besteh ich oft darauf, dass man mich streichelt. Bevor das nicht gemacht wird, fange ich gar nicht erst an zu futtern.

Das war hier ja auch so ein großes Thema. Haben die einfach nicht kapiert, dass ich kein Nassfutter fressen wollte. Die haben mir alles vorgesetzt, von billig bis teuer, von barf bis selbst gekocht, aber nix ging über mein Trockenfutter.

„Mama“ sagt leider scheint sie das auch nicht mehr aus mir rauszukriegen. Mittlerweile hat sie auch akzeptiert, dass ich mein Futter immer neben dem Napf serviert haben möchte..Aus dem Napf fresse ich nicht, egal ob hoch oder niedrig. Ich mag einfach keine Näpfe. Bin halt ein ganz Besonderer

Aber wenn es Cosma Nature gibt, das ist so ein Ergänzungs-Nassfutter auf das ich voll abfahre, dann muss ich aus einem Napf essen. Gibt sonst zu große Sauereien sagt die immer, weil ich esse wie ein Dreckspatz. Ich verteil das auch gern im ganzen Bad

Die räumt mir hier aber gern alles hinterher hab ich das Gefühl. Ich hab am Anfang auch ganz gern an den Tapeten gekratzt, das fanden die nicht ganz so lustig, haben sie mir aber auch alles verziehen und mittlerweile ein bisschen an Kratz-Tonnen, Bäume und Brettern aufgerüstet, hab dann das ganze Zeug zum Kratzen benutzt. War auch ok

Spielen ist nach wie vor meine ganz große Leidenschaft. Da vergesse ich einfach alles um mich herum. Da bin ich komplett frei und dreh so richtig durch. Ihr müsstet mal sehen, wie ich hier durch die Bude renne.

Ich hab auch meine Menschen hier echt lieb gewonnen. Ich zeig denen das auch ohne zu kuscheln, denn ich bin ja manchmal wie ein kleiner Hund sagen die. Ich bin nämlich gern überall dabei und lauf dann schon mal ne ganze Weile hinterher um zu gucken, was die so machen. Wehe ich bekomm dann keine Beachtung geschenkt, dann wird gemaunzt was das Zeug hält und kurz darf man mir dann auch mal über den Kopf streicheln. Dann krieg ich meist ein lecker Cosma Snackies und zieh wieder ab auf meinen heißgeliebten Esszimmertisch. Der gehört einzig und allein mir. Das ist mein Bett, meine Spielwiese, meins !

Ok ok, wenn meine Menschen nicht da sind, dann lieg ich lieber in ihrem bequemen Bett, aber da dann auch nur allein, oder zusammen mit der Maya. In ganz super seltenen Ausnahmen leg ich mich auch mal ins Bett, wenn der Herr des Hauses auf Nachtschicht und meine „Mama“ alleine ist. Meistens aber liege ich nachts auf meinem kleinen Teppich vor dem Bett. Die Nähe zu meinen Menschen brauche ich ja dennoch.

Ich fühl mich hier sehr wohl und hab auch nach einiger Zeit gemerkt, dass das jetzt mein Zu Hause ist und ich hier nicht mehr weg muss. Das hat mir ja auch so Angst gemacht. Immer wenn es geklingelt hat war ich weg und hab mich nicht mehr blicken lassen, bis der Besuch weg war. Die haben mir hier extra eine Angst-Ecke nur für mich allein eingerichtet. Da darf auch kein Besuch rein, damit ich wirklich meine Ruhe habe.

Ok ok, Besuch mag ich immer noch nicht, aber wer will auch schon Besuch haben

Eigentlich hatte sich das sogar gebessert, bis der blöde Tierarzt kam und mir an meiner Haarpracht rumgeschnippelt hat. Verfilzt sei ich haben die mir erzählt. Pff ich und verfilzt. Der Blödmann kommt sowieso total oft um die Maya zu pieksen.

Naja und seitdem mach ich mir halt wieder ein bisschen ins Hemd wenn es klingelt. Also ich bin einfach am liebsten mit meiner Maya und meinen beiden Menschen allein

 

Jetzt hab ich auch schon wieder gequatscht und gequatscht, aber ihr sollt ja wissen was bei mir abgeht.

 

Wisst ihr was ich mit all dem aber eigentlich sagen möchte: das Allerwichtigste ist, ich hab ein Zu Hause gefunden in dem man mich nicht trotz dass ich ein bisschen anders bin liebt, sondern genau deswegen !

Ich soll exakt so bleiben wie ich bin, denn so bin ich perfekt und so wollen meine Leute mich sagen sie!

Ich weiß, es ist bestimmt nicht immer einfach mit mir, aber ich gebe auf meine Art so viel zurück ! Grad für die vermeintlich schwierigen Fälle lohnt es sich Geduld und Liebe zu zeigen, denn das ist alles was man braucht !

Meine Mama macht das auch immer sehr traurig wenn sie dann Geschichten bei euch liest, dass Fellnasen nicht so viel Glück hatten und nach 6 Wochen wieder ausziehen müssen, weil sie nicht in die Vorstellung der Adoptanten passen..

 

Ich hab es hier ganz gut getroffen, bekomme heute auch ein extra Leckerchen wurde mir versprochen. Von meiner „Mama“ soll ich noch ausrichten, dass ich das allergrößte Geschenk bin, sie jeden einzelnen Tag mit mir genießt, jeden kleinen Kuschelmoment zu schätzen weiß und mich ganz furchtbar lieb hat

 

Liebe Grüße an das ganze Team, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

 

Euer Teddy


Tino - endlich zu Hause angekommen

Auch Notfellchen Tino, der lange einsam im spanischen Tierheim saß, durfte 2018 noch in sein Happy Home umziehen.

 

Kaum drei Wochen auf Pflegestelle im Saarland, fanden sich auch schon tolle Adoptanten, die sich sofort in sein Foto in der Zeitungsannonce verliebten und denen weder FIV noch Stummelschwänzchen etwas ausmachte, ganz im Gegenteil. Das liebe Rentnerehepaar, das schon lange tierschützerisch tätig ist und z.B. immer wieder auch alte Hunde aufnimmt, ist sehr glücklich - alles passte sofort. Das Pflegefrauchen konnte es kaum glauben, als sie Tino ins neue Zuhause brachte: Sofort schien sich der sanfte, liebe Kater dort zuhause zu fühlen, und diese schönen Fotos entstanden nach wenigen Minuten. Milchtritt, Schmusen mit neuem Herrchen und Frauchen, Kuscheln mit Hund, Fensterplatz erobern - als wäre er nie woanders gewesen. Ab sofort gibt es den ganzen Tag Liebe und Verwöhnprogramm für den Bub.

 

Wir freuen uns sehr für ihn!


Dian und Sky sind auch tierisch happy

Hallo Tierisch Happy,

 

Ich wollte mich schon längst mal melden...

 

Dian und Sky sind nun schon vor über 2 Monate bei mir eingezogen und haben sich ganz gut eingelebt. Das war die beste Entscheidung! Sie bereiten viel Freude! Auch wenn Dian leider wegen Asthma täglich inhalieren muss. Aber ich hoffe, wir bekommen das wieder hin.

 

Danke für die tolle Vermittlung und Ihrem Engagement!

 

Liebe Grüße und frohe Weihnachten!


Carlos (ehemals Poirot) geht es super

Hallo Tierisch Happy,

 

Bei uns ist alles ganz ok.

 

Ich wollte dir noch mal ein paar Bilder von unserem Carlos schicken. Der kleinen Knutschkugel geht es super. Er ist so liebevoll und lustig.

 

 

Ganz liebe Grüsse


Betzi und Mike: Bei uns ist alles super

 

Liebe Petra,

 

Fressen: super

Fensterbank: super

Badewanne von innen (zum Glück ohne Wasser): auch super

Spielzeug: super

Essen auf dem Abendbrottisch (von Mike getestet): super

 

Du warst noch nicht zu Hause, da kam Mike schon zum Schmusen. Wir saßen gerade beim Mittagessen.

Am Nachmittag war er dann zum Kuscheln auf der Couch.

 

Wir haben sehr gut geschlafen. Ich habe im Wohnzimmer auf dem Sofa geschlafen, weil sie oben im Schlafzimmer noch etwas unsicher waren. Das hat sich aber mittlerweile auch erledigt. Betzi und Mike haben natürlich bei mir auf dem Sofa geschlafen. Er oben und sie unten an meinen Füßen.

 

Die junge Dame ist sehr fotogen und er ein absoluter Schmuser!

 

Gerade waren meine Schwester und ihr Mann da. Sie können nicht fassen, wie schnell sie sich eingelebt haben.

 

Vielen Dank für diese tollen Katzen!

Liebe Grüsse


Pelo - angekommen!

Liebes Tierisch-Happy-Team,

 

Kater Pelocho aus Spanien ist seit 11.08.2018 bei uns.

 

Bei der Ankunft zu Hause ist er damals sofort aus der Box gekommen, hat unseren - zu dieser Zeit 1,5 Jahre alten - Kater Pip beschnuppert und abgeleckt, gefressen, getrunken und dann sofort die Wohnung erkundet. Er war so aufgeregt, dass er NICHT geschlafen hat, nur an mir hing, mich ständig abgeleckt hat und immer mitgegangen ist. Pip musste dann auch mal ganz schnell und lang in den Garten.... Am zweiten Tag hat sich das dann zum Glück gelegt! Pelocho war ruhiger und hat geschlafen. (Puuuh...denn ich war ganz schön in Beschlag genommen...er hat das einfach zur Sicherheit gebraucht!)

Pelo hat sich dann ganz schnell eingelebt, Pip hat ihn sehr liebevoll und nachsichtig aufgenommen, mit ihm gespielt und auch gezeigt, wo die Grenze ist und es ihm reicht! Die zwei verstehen sich super!!!!

 

Pelo ist seit August bei Tasso registriert, geimpft und seit 25.10.18 auch kastriert.

 

Seit November geht er mit Pip zusammen in den Garten und wird zunehmend mutiger!

 

Wir senden Euch noch ein paar Fotos und bedanken uns ganz herzlich bei Euch!!!!!

 

Liebe Grüße

 


Mia und Willow

Liebes tierisch-happy.de Team,

 

vor einiger Zeit starb unser guter Kater Felix, neunzehnjährig, aber doch

unerwartet in nur ganz kurzer Zeit.

 

Wir merkten bald, ein Leben ohne Samtpfoten ist möglich , aber sinnlos.

:-))).

Durch die ehemalige Vermittlerin unseres Katers kam der Kontakt zu "

Tierisch-Happy" zustande. Ein sehr freundliches,

angenehmes und kompetentes Treffen mit Frau Kreischer folgte.

Die Beschreibung der Katzen absolut stimmig!

So sind Mia und Willow bei uns eingezogen, zwei ganz liebe und

anhängliche Tiere!

Wenn man sieht, wie sich die Zwei lieben und aneinander hängen, dabei

sich aber in kürzester Zeit ihren "neuen" Menschen liebevoll zuwenden weiß man: " alles richtig gemacht"!!

In diesem Sinne...

Vielen Dank und herzliche Grüße


Update von Bijou

Hallo Leute, 

 

Bijou hier, ihr erinnert euch? Der Einwanderer aus Rumänien. Na? Klingelt‘s? Wollt euch mal ein kurzes Update von mir geben aus dem schönen Kölle. 

 

Tja, jetzt bin ich schon vier Monate hier, und was soll ich sagen, mein Asylantrag wurde angenommen. Jedenfalls von der netten Frau, mit der ich Sofa und Bett teile. Ich hab mich aber auch mächtig ins Zeug gelegt und sie quasi fast totgeschmust, bis sie gar nicht anders konnte, als mich ständig zu herzen und zu küssen, und mir zu erzählen, wie lieb sie mich hat. Was soll ich sagen, ich hab‘s eben einfach drauf - ich bin ein echter Womanizer ... Prince Charming eben! 😻

 

Nur bei meiner vierbeinigen Mitbewohnerin Lily hab ich irgendwie nicht so ’nen Lauf. Ich glaub, der graue Wischmopp würde mich am liebsten wieder abschieben. 😼 Dabei versuche ich wirklich freundlich zu ihr zu sein, und ich weiß echt nicht, was ich falsch mache. Außer vielleicht, dass ich ihren Napf mit leer fresse ... ja gut. Aber mal ehrlich, wenn die halt wie so‘n Mädchen mal hier und da ein Häppchen frisst, und dann stundenlang überlegt, ob sie vielleicht noch ein Krümelchen nehmen sollte oder lieber doch nicht, da platzt mir dann schon mal der Kragen! 🙄 Ich hab halt gelernt: gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Punkt. Und zwar sofort. Und bevor‘s schlecht wird, opfere ich mich eben. Findet sie aber nicht so toll - versteh das, wer will. 

 

Na ja, und ich mag auch nicht so doll, wenn sie mit meiner netten Frau schmust... ich teile halt nicht gerne, und schon gar nicht krabbelnde Hände. Da muss ich meinen Astralkörper dann schon mal konsequent dazwischen schieben. Dann rächt sich die graue Fluse ganz infam, in dem sie sich wie ein Racheengel vor der Katzenklappe aufbaut, und mich entweder nicht rein oder raus lässt. Gleiches macht sie übrigens auch vor dem stillen Örtchen, das Biest! 😾

 

Aber eigentlich mag ich die ja doch irgendwie, und ich versuch auch immer wieder sie zum raufen zu animieren. Aber da hat die absolut keinen Bock drauf, die Memme! Was soll‘s, die hätte ja gegen mich eh keine Chance. Ich wieg ja mal lässig das Doppelte... 

 

Der Sommer hier war ziemlich klasse, und ich hab ganz viele sonnige Tage auf der Terrasse verdöst. Hat dann auch was gedauert, bis ich kapiert hatte, dass es da noch so ne Katzentreppe nach unten gibt. Wir wohnen nämlich im ersten Stock, und ich hatte mich schon gewundert, wo die Lily immer hin verschwindet und woher sie die Mäuse mitbringt. Also bin ihr irgendwann mal heimlich gefolgt, und was soll ich sagen, draußen ist auch ganz nett! 

 

Genau wie die Leute, die unter uns wohnen, übrigens. Da gibt’s zwei große und zwei etwas kleinere Zweibeiner, und die können auch ganz super krabbeln. Wenn meine nette Frau mal nicht da ist, lassen die auch immer die Türen auf, damit wir nicht so alleine sind. Die Lily geht da völlig selbstverständlich ein und aus, ist ja quasi ihr Zweitwohnsitz. Ja, und inzwischen trau ich mich da auch rein. Die haben nämlich auch ein ganz gemütliches Sofa. Und Leckerlies ....

 

Apropos Leckerlies  - Mann, was hab ich Kohldampf! Ich glaub, ich muss mich für heute verabschieden und bin dann mal weg. Kurz in die Küche, Näpfe kontrollieren...

 

Tschöh mit ö und liebe Grüße 😽

 

Bijou


Pepe hat sich eingelebt

Hallo liebes Tierisch-Happy- Team,

 

hier ein paar Infos zu Kater Pepe, den ich am 15.9. übernehmen durfte:

Pepe hat sich super eingelebt und versteht sich prima mit Mogli, unserem zweiten Kater. Er geht auch schon raus, bei diesen Temperaturen allerdings nicht allzu lange (was verständlich ist). Auf die Figur müssen wir etwas aufpassen, die Beiden veranstalten gerade ein Wettessen.

Anbei noch ein paar Fotos...

 

Viele liebe Grüße von Pepe, Mogli und ihren Dosenöffnern!

 


Capitans erste Nacht

Ein erstes Hallo aus meinem neuen Abenteuer Spielplatz,

 

hier ist es prima, fühle mich gleich zu Hause, sicher und es gibt soviel zu entdecken …

Es wohnen noch zwei Große hier, ich habe erstmal gründlich Zeitung gelesen und dann das große Schaufenster entdeckt und die Beiden unten entdeckt, sieht sehr interessant aus und obwohl ich eigentlich todmüde war von der langen Reise, war es super spannend zu gucken, was die da unten so machen. Einer meiner beiden neuen Zweibeiner war immer bei mir, der andere unten.

 

Die Treppe als Verbindung interessiert mich bislang gar nicht, ich hab ja mein Fenster …, und hier oben ist alles was ich brauche. Es gab etwas leckeres zu Essen, mein Trinken und Katzengras war da, das Gras musste ich erstmal flachlegen, dann ließ es sich prima naschen …

 

Und mein erstes großes Geschäft habe ich heute Nacht auch erledigt, wie aus Zauberhand war meine kleine Toilette heute morgen wieder fein sauber, so muss da sein .

 

Es gab lecker Frühstück, mit Nachschlag ;-)) und ein ausgiebiges Spiel- und Tobe-Programm, jetzt gerade etwas Siesta und Besuch von meinen neuen Mitbewohnern , speziell dieser dunkelgraue Kater ist sehr interessiert und guckt immer was ich tue, aber der ist wirklich groß und hat ganz

lange Beine, ich guck mir das mal in Ruhe an, er scheint freundlich, aber wir können das ja entspannt entwickeln ….

 

Ich bin jedenfalls Happy hier und gehe hier auch nicht mehr weg : Mein Zuhause.

DANKE ALLEN DIE MIR GEHOLFEN HABEN BEI TIERISCH HAPPY & S.O.S. Gatos MUCHAS GRAÇiAS euer CAPITAN

 

Ich werde weiter berichten, wie es hier so läuft, hab ja erst die erste Hälfte meines Zuhauses entdeckt -

und nun lasse ich die Zweibeiner noch etwas erzählen , bis bald …..

 

 

 

ein Hallo auch von uns Zweibeinern,

 

Tja, gedacht war, Capitan erstmal sein Reich oben zu lassen und die anderen Beiden unten. Wir wollten eine vorbildliche Zusammenführung organisieren. Der Start war auch prima, Capitan hatte ja auch auf der letzten Reiseetappe von Wiesbaden nach Hause seine Marke auf meiner Hand hinterlassen, das fanden LoLa & Bobbie schon sehr interessant, speziell Bobbie war hingerissen ;-))

 

Dann studierte Capitan oben alle Plätze, ohne Angst und war sich sicher: da sind noch andere Kameraden, die sind aber gerade nicht da, alles OK. Über die offene Galerie hörte er natürlich, was unten passierte und hat auch schnell den Beobachtungsposten oben entdeckt: das große Schaufenster nach unten : das war natürlich fein und so studierte er aufmerksam, wie LoLa & Bobbie unten saßen und

ihn oben beobachteten, alle drei aufmerksam, neugierig & etwas ratlos.

 

Wir beiden Zweibeiner waren je abwechselnd oben und unten.

 

Es gab ein erstes Abendessen für Capitan und natürlich war er müde, aber zu aufgeregt zum Schlafen.

Bobbie zeigte sich derweil unten zunehmend verzweifelt, da er nicht nach oben konnte.

Weil wir wissen, wie megasozial er ist - der Gandhi unter den Katzen - haben wir nach einer ganzen Weile, gegen 22.00 Uhr, weil alle eigentlich schlafen wollten, entschieden die Tür zu öffnen und den Katzen die Wahl zu lassen und Möglichkeit zu geben selbst zu regeln.

 

LoLa & Bobbie sind im MEGA SCHLEICHGANG nach oben, nun die beiden zeitungslesend wo Capitan schon überall war, der sich strategisch günstig auf einem Stuhl mitten im Raum eingekuschelt hatte und zur Sicherheit mit Knurren und ein paar Fauchern signalisierte: ich bin zwar neu & der Kleinste, aber jetzt auch hier und trotz Müdigkeit ein Starker, nur das dies mal klar ist.

 

Und es wirkte. Die beiden Großen blieben vorsichtig, ganz ruhig - ohne Verbalattacken und versuchten rauszufinden, wer das ist - eine ruhige Ratlosigkeit, LoLa , die Chefin, kam bis auf wenige Zentimeter ran und guckte mal hoch zu Capitan, ging dann auf sicheren Abstand etwas abseits zur Beobachtung und nach einer Weile wieder nach unten zu Ihrem Zweibeiner Boss in den Sessel kuscheln.

 

Die Nacht haben dann Capitan und ich oben verbracht, LoLa & Bobbie mit ihrem Meister im Bett, wie gewohnt.

 

Bobbie kam gleich nach dem Aufwachen wieder gucken, ob alles gut ist oben und weiter kennenlernen üben, sie versuchten schon gemeinsam zu spielen, braucht noch etwas, aber das wird bestimmt prima.

 

Es gab Frühstück für Capitan, ausgiebiges spielen und toben - leider bin ich noch zu

ungeschickt für gleichzeitiges filmen;-(( hätte euch gerne eine Sequenz von einem übermütig glücklichem Capitan geschickt - das übe ich noch und schicke bald nach ….

 

Nun schlafen Bobbie & Capitan oben , LoLa hält ihre Siesta wie gewohnt unten. Alles friedlich & zufrieden.

 

Die erste Staubsaugerrunde, nur unten , hat Capitan auch gut überstanden, angstfrei & oben wurde nur gefegt - da saugen wir, sobald er die Treppe und das Reich unten entdeckt für sich und von sich aus.

 

Was hier sonst noch Krach macht, Kaffeemühle z.B. wurde auch angstfrei hingenommen - Autoverkehr draußen oder Geräusche von der relativ nahen Zugstrecke irritieren nur kurz, es wird gelauscht und dann weiter womit er gerade beschäftigt ist .

 

Alles in Allem für die ersten Stunden ein prima Start in unsere gemeinsame Happy Zukunft .

Wir sind schon recht verliebt in den noch so flauschigen, charmanten & schlauen kleinen Mann !

 

Und herzlichen Dank ALLEN , die dabei geholfen haben!!!


Erste Grüße von Damian und Manuel

Hallo Tierisch Happy,

 

ich habe schon einige Bilder von Manuel und Damian gemacht und dachte, ich schicke sie Euch. Beiden geht es gut.

 

Manuel ist immer noch sehr verschmust und Damian versteckt sich nicht mehr, sondern will spielen und gestreichelt werden. Er frisst zwar etwas weniger als Manuel, aber es geht mittlerweile. Am Anfang hatte ich etwas Sorgen deswegen, aber er hat sich jetzt auch eingelebt, es hat nur etwas länger gedauert, die lange Fahrt hat ihm wohl mehr zu schaffen gemacht und die neue Umgebung. Beide sind wirklich süss.

 

Liebe Grüsse


Auch bei Luisa ist alles super

Hallo Tierisch Happy,

 

Luisa ist nun auch schon 2 Wochen bei uns.  Alles ist super, sie und unsere erste Katze essen von einem Teller und schlafen beide bei uns im Bett.  Luisa spielt gerne mit dem Ball und apportiert ihn dann.

 

Liebe Grüße!


Nala wickelt alle um ihre kleine Zehe

Hallo Tierisch Happy,

 

Vor mittlerweile 2 Wochen ist die kleine Nala zu uns gezogen.  Es ist alles wirklich bestens.  Sie hat mit ihrem Charme alle in ihren Bann gezogen - einschliesslich unseres Katers :-) 

 

Viele Grüße!

 


Spooky Zen's Geschichte

 

Hallo Zusammen ... ich bin Spooky-Zen ... und möchte euch gerne meine Geschichte erzählen ... 

 

Ich bin im sonnigen Spanien geboren ... aber es war klar, dass ich dort nicht bleiben konnte...

Es gab dort zwar nette Leute, die sich um mich gekümmert haben...aber sie haben immer erzählt, dass sie für die kleine halbblinde süsse Maus (das war wohl ich 😹) unbedingt ein schönes Zuhause finden müssen.

 

Also hatte ich ein Fotoshooting nach dem anderen...und ich hab mich immer voll ins Zeug gelegt...und ich muss sagen...bin ganz schön niedlich 😻😻😻😻

Und dann wurd es irgendwann sehr wuselig...die Leute um mich herum wurden sehr nervös..ich musste wieder zum Doktor..man man man...was soll das alles...? Und dann haben sie mir erzählt, dass ich bald meine Sachen zusammenpacken kann...ich dürfte umziehen...da gäb es ein paar nette Leute die mir eine Wohnung anbieten.

 

WOW ... cool ... na dann...ich bin schliesslich jung und abenteuerlustig...Koffer gepackt...und ab zum Bus.

Boah...die Fahrt war ganz schön doof...so lang...total langweilig...dann die doofen Vierbeiner, die immer am bellen waren...naja...das hätte ich mir auch sparen können.. Aber irgendwann haben wir angehalten...und draussen hat man schon ganz viele Stimmen gehört...das war echt aufregend...und ich war schon so gespannt... Und dann...mennö...musste ich warten ... wollt ihr nicht mal meinen Korb mitnehmen? Halllooooooo...nehmt mich mit...yeaha...mein Korb war der nächste. .und es kam nur ein "Wer möchte Zen?"

 

Sofort kamen zwei auf mich zu ... also ich mal direkt ein Begrüssungs-Miau... hab ich während der Fahrt lang dran geprobt... man will ja gut ankommen 😸 Die beiden sind nett....spielen sofort mit mir...und finden mich total süüüüüüüüss... höhöhö...hab alles geprobt... 😹

 

Mhhhh...warum macht die eine den ständig Fotos...echt jez..nach der ganzen Fahrt, muss ich mich doch erst einmal wieder richten...und jetzt auch noch Filme...waaaaaas 🙀🙀🙀🙀 Bitteeeeee...jetzt muss Schluss damit sein...ich will weiter spielen...ach so...die Fotos sind für mein neues Herrchen...mhhh...aber hier sind doch schon zwei...komisch...zieh ich etwas in eine Kommune??? 

So Leute...jetzt möchte ich aber eine Erklärung...ahhhh...jetzt verstehe ich...Frauchen und Patentante ...und Herrchen ist auf Reisen...na dann mach noch mal ein Foto...damit er mich kennenlernt...😻

 

Ich glaub...wir müssen noch einmal lange fahren...aber ist nicht so schlimm...Tante spielt mit mir und quatscht...das ist echt lustig....sie sprich sogar spanisch...ich frag mich nur warum sie immer "Bier" will 😂🤔😂

 

Juhu....ich glaub wir sind da...ich bin ja schon soooooooo gespannt...los macht hin ihr zwei..

 

Hab Hunger, muss Pipi und meine neuen Mitbewohner warten bestimmt auch schon...zack zack... Also...erst mal ein Zug durch die "Gemeinde" ... aha ... ja nett hier...sie nennen es Wohnzimmer...ja ...alles toll...wo gehts zum Klo? Ahhh...Frauchen denkt mit...Danke 😻

 

Und jetzt weiter...aha...Flur...Schlafzimmer...wo ist das Futter...hab Hungaaaaaaaaaa.... ahhhhh....die Küche....und alles steht parat...Wässerchen eines edlen Jahrgangs...ein bisschen was knackiges zu kauen und auch legga Jelly...cool hier...mampf mampf mampf

 

So ... ich geh jetzt mal chillen zur Tante ... oh...Frauchen bringt mir essen "ans Bett...ach nee...die Couch" .... wie, das ist nicht für mich?  Na, das werden wir ja wohl noch sehen ... verdammt...die zwei sind verdammt schnell mit ihren vier Armen ... Tseeee...für heut geb ich auf...die Schlacht hab ich verloren...aber wartet ab, ich komme wieder mit einer neuen Strategie... 😼😼😼

 

Meine neuen Mitbewohner mögen mich glaube ich nicht...Frauchen sprich jetzt mit ihnen...aber irgendwie wollen sie nicht ... naja, ich bleib ja da, wir werden uns schon noch kennenlernen ...

Vielleicht hätte ich die Getigerte nicht direkt anfauchen und knurren sollen ... mhhh ... wenn ich sie noch einmal sehe, sollte ich mich wohl entschuldigen 😽

 

Gähhhhhhhhhhn.....schööön geschlafen habe ich...gestern abend haben wir lange mit Herrchen telefoniert...ich habe immer laut geschnurrt, damit er mich in London auch hört 😸

Dann haben wir lange gekuschelt ... Frauchen ist echt nett...und jetzt bringt sie mir schon wieder Essen ans Bett ähhhh Couch - WIE???? schon wieder nicht für mich ... wir werden sehen...meine Strategie für heute...SCHNELLIGKEIT 😹😼😹  Ausserdem hat sie ja heut nur 2 Arme ... hihihihi ... heut erobere ich mir was 😼

 

Und auf gehts...und zack - rauf auf den Tisch ... IHHHHHHH ...was ist das denn ... alles nass an meiner Seite ... wo kam das denn her...?  Mhhhh...ich probier mal...mhhh...Wasser ... tse... das kann ja nur ein Zufall gewesen sein ... also ... nächster Angriff ... zack - rauf - .... IHHHHHH .... sag mal, wo kommt das denn her?  Nein ich geb jetzt nicht auf ... zack - rauf - IHHHHH ... mennö, ist das blöd hier ... dann geh ich eben in die Küche an mein Buffet ... tseee ... das war nur die zweite Schlacht ... grummel grummel ...

So lässt es sich aushalten ... spielen ... chillen .... fressen ... mit Herrchen telefonieren

 

Heute morgen hat Frauchen gesagt, dass sie jetzt arbeiten geht und ich mich in Ruhe mal ausschlafen soll ... gesagt getan....och....da ist sie ja schon wieder...das ging ja schnell...oder hab ich solange geschlafen ??? 

Egal ... oh wir fahren schon wieder wohin ... mh ... ich soll mich bei Tante Doktor vorstellen ... na dann, auf gehts ... 

Auch ne Nette ... allerdings ist Frauchen auf einmal so ruhig ... mhhh ... ich hab das alles nicht so mitbekommen...hab mir hier ja erst einmal alles angucken müssen ... aber irgendwie ist Frauchen traurig ... mhhhh ...

Aber bestimmt wird gleich alles wieder gut ... Herrchen kommt gleich wieder...ich bin ja schon soooooo gespannt ... ich mach mal noch ein wenig Schönheitschlaf...muss ja gleich gut aussehen ...

Mhhhhh...ich glaube...da passiert was...es rumpelt so an der Tür ... jaaaaaa...da is er ... der sieht aber auch nett aus ....ich geh mal hin ... hihihi...der ist lustig...spielt auch direkt ... na das wird ja schön hier ...

Aber irgendwie sind beide doch sehr ernst ... ich muss doch mal besser zuhören ... mhhhh ... Klinik ... was ist denn eine Klinik ... ? 

 

Naja...was eine Klinik ist, habe ich dann einen Tag später kennengelernt ... wie Tante Doktor ... nur vieeeel grösser ... au man...Spass macht das nicht ... 

Herrchen und Frauchen sind irgendwie sehr traurig, ich soll wohl hier bleiben ... mhhhhhh .... ich versteh immer nur, dass man mir helfen will... 

Die reden bestimmt von meinen Kopfschmerzen ... und dem blöden Auge mit dem ich nicht gucken kann... vielleicht schaffen die es ja, dass ich keine Schmerzen mehr habe...ich bleib einfach mal hier...

Ich miau Herrchen und Frauchen einfach mal an ... ey Leute .. alles ok ... ich bleib mal ein zwei Nächte hier ... und ihr holt mich dann einfach wieder ab .. ist schon ok...

Ich glaube, die haben mich verstanden...ich bin zwar ein bisschen traurig...aber die kommen wieder...da bin ich ganz sicher!

 

An die nächsten Tage kann ich mich nicht so gut erinnern ... ich hab ganz viel geschlafen ... und irgendwie fühlt sich mein Kopf komisch an ... aber ich bin sooooo müüüüüüde....

 

Schnüffel...schnüffel...ich glaub da ist Frauchen irgendwo...och...ich sitze ja auch schon wieder in meinem Körbchen...und sie spricht ja auch schon mit mir ... hihihi...ja ich hab dich erkannt...erstmal Hand festhalten...mal einmal anlecken...ja du bist meins 😸

Wie schön ... wir fahren wieder nach Hause 😻😻😻

 

An diesem Abend hatte ich meine erste Familienkonferenz ... sie haben mir erklärt was passiert ist .. und das ich nun ohne mein linkes Auge leben muss, aber jetzt auch meine Kopfschmerzen aufhören werden ... ich werde wohl auch noch häufiger zu Tante Doktor müssen ... aber das Schlimmste habe ich jetzt überstanden ... 

 

Okay ... dat blöde Auge war ja eh unnütz ... also nicht so schlimm ... und den Rest bekommen wir bestimmt auch hin ... 

 

Und wisst ihr, was so schön ist ... ICH gehöre jetzt zu einem WIR ... das ist wohl die Hauptsache 😻

 

Bis bald

Spooky-Zen

 

(Hihihihi...ja, ich bin ein bisschen umbenannt worden...hier wird wohl gern ein Name vergeben, der zur Natur der Katze passt...und da mein Auge wohl spooky aussah...naja..ergab sich das wohl 😼

Meine Mitbewohner heissen Noisy, weil die immer schnurrt wie ein Trekker und Pupsie, naja..sie hatte wohl mal ein kleines Problemchen 😹😹😹😹)


Leo und Luna fühlen sich pudelwohl

Hallo liebes Tierisch Happy Team,

 

Gerne lassen wir Sie wissen, wie es Leo und Luna (ehemals Mery) in den letzten 6 Jahren ergangen ist.

 

Wir sind mit Herrchen und Frauchen vor 2,5 Jahren umgezogen und fühlen uns in unserem neuen Zuhause pudelwohl. In der neuen Wohnung haben wir ganz viel Auslauf und einen großen Balkon, auf dem wir viele Vögel beobachten können. 

 

Wir rasen durch die Gegend, fressen sehr gerne und am allerliebsten liegen wir zu viert auf der Couch :)

Auf den Bildern könnt Ihr sehen, wie wir uns entwickelt haben.

 

Liebe Grüße

Leo und Luna 

 


Bruno & Mateo - 2 behinderten Katerchen gehts wirklich gut

Hallo ihr Lieben,

 

Ich wollte euch mal ein wenig auf dem Laufenden halten, nachdem ich die zwei Jungs jetzt knapp ein halbes Jahr habe. Wir suchen im Moment nach einer größeren Wohnung mit Balkon und sind mitten in den Besichtigungen. Wir wollen hier bleiben und werden euch Bescheid sagen sobald wir ein neues tolles Zuhause gefunden haben.

 

Bruno geht es super und vor allem Mateo (damals Biaggio) hat eine tolle Entwicklung durchgemacht. Er ist überhaupt nicht mehr ängstlich, kommt gerne auf Menschen zu, spielt viel, hat ein tolles Fell bekommen und ist nicht mehr so dürr.

 

Anbei sende ich euch ein paar Fotos von meinen zwei besten Freunden.

 

Habt ein schönes Wochenende,

Bruno & Mateo

 

Anm.: Auf Seite 1 von 2018 schrieb die Adoptivmama schon von den beiden tollen Jungs, dass ihre Handicaps im Alltag kein Hindernis sind - danke Dir, dass Du ihnen ein Happy Home gegeben hast!