11.04.2017

Estrella - ein neuer Stern im Himmel

Im Sommer 2015 ist Estrella zu ihrer Familie nach Moers gezogen. Sie kam als Alice und wurde zum neuen Stern der Familie, daher nannten man sie um in Estrella, das spanische Wort für Stern. Leider wurde Estrella viel zu früh schwer krank. Ohne irgendwelche Anzeichen wurde sie von einer Minute auf die andere sehr krank. Sie kam noch in die Klinik, aber man konnte ihr nicht mehr helfen - sie hatte leider eine Thrombose. Ihre Familie hat ihr ein paar sehr schöne Zeilen zum Abschied geschrieben:

 

"Es waren einmal zwei junge Frauen, die im spanischen Murcia ein kleines Refugio für Gatos führten und sich um die Katzen kümmerten, die niemand haben wollte. Egal ob klein, groß, alt, jung, krank oder gesund. Sie nahmen die armen Wesen auf, päppelten sie, liebten sie und vermittelten viele von ihnen nach Deutschland. Sie gaben ihnen eine Chance auf ein neues Leben, das für viele Katzen sicher sonst schon früher ein trauriges Ende gefunden hätte.

Eine von ihnen war unsere wundervolle Estrella. Viele Monate wartete sie dort – liebevoll aufgehoben -auf ihr eigenes Happy Home.

Im Sommer 2015 machte sie sich – dank Claudia und Tanja - auf die lange Reise nach Deutschland und hielt Klaus, den Fahrer, währenddessen ganz schön auf Trab. Nicht nur er war froh, als er sie in Duisburg endlich abgeben konnte – auch sie hatte keine Lust mehr auf die Transportbox. Im neuen Zuhause angekommen, fühlte sie sich endlich standesgemäß behandelt – als spanische Siamprinzessin war es für sie selbstverständlich, dass die Couch, sämtliche Decken oder auch die Körbchen ihrer tierischen Mitbewohner direkt in ihren Besitz übergingen. 

Schnell war klar: Estrella ist einmalig -gelassen, ein kleiner Vielfraß, liebevoll zu Mensch und Tier, die „Mutti“ im Haushalt, die ihre neuen Katzenfreunde sowohl erzog als auch stundenlang putzte.

Leider ging sie im April 2017 für uns viel zu früh über die Regenbogenbrücke. Eine Lungenembolie gab ihr und uns keine Chance. Auch wenn die Zeit mit ihr sehr kurz war, können wir nur allen danken, die es möglich gemacht haben, dass wir diese wunderschönen 1 ½ Jahre gemeinsam erleben konnten. Auch Estrella würde Mary, Vio, Tanja, Claudia, Klaus und allen lieben Helfern von Tierisch Happy sicher nochmal von ganzem Herzen ihr typisches quäkiges „Miau“ schenken, bevor sie über den Regenbogen geht.... Wir vermissen dich sehr, kleine Prinzessin!"

 

Auch wir trauern mit Jenny und Sven um die kleine Maus - wir wünschen uns immer, dass die Tiere, wo sie es endlich in ein sicheres und liebevolles Zuhause geschafft haben, dort lange und zufrieden ein glückliches Leben führen können. Leider war es Estrella nicht vergönnt - aber auch sie kannte zumindest, im Gegensatz für so viele, wo wir es nicht schaffen, ein liebevolles und geborgenes Heim. 

 

RIP, kleine Estrella, deine Happy Crew 


05.04.2017

Kiwi - leb wohl, kleiner Kerl

Kiwi kam mit Natilla gemeinsam im April 2016 zu seiner Familie nach Frankfurt. In der ruhigen Wohngegend gibt es viele Katzen, er hatte dort ein schönes Plätzchen gefunden, wo er rumstromern konnte. Genau dies wurde ihm leider am frühen Morgen des 05.04.2017 zum Verhängnis. 

Seine Familie fand ihn leblos auf dem Bürgersteig. Obwohl Kiwi keine äußeren Verletzungen hatte, geht der Tierarzt davon aus, dass er vermutlich angefahren wurde und innere Verletzungen hatte. Leider konnte dem hübschen Kater niemand mehr helfen. 

Kiwi lebte leider nur ein Jahr bei seiner Familie und wurde nur zwei Jahre alt. Er hat die Zeit bei seiner Familie sehr genossen, und wird schmerzlich vermisst, auch von Natilla. 

 

Wir sind mit seiner Familie sehr traurig, dass Kiwi keine längere Zeit im Kreise seiner lieben Familie vergönnt war. Gute, Reise, kleiner Bursche!

 

Deine Happy Crew


29.03.2017

Nando - endlich angekommen, viel zu kurz....

Nando war als spanischer Straßenkater glücklicherweise irgendwann bei Mary in ihrem Refugio gelandet. Das Leben auf der Straße war nicht sein Ding, dafür war er viel zu friedlich und menschenbezogen. Dort wartete Nando dann sehr lange auf seine Chance auf ein schönes Leben in einem Happy Home.

Im September 2016 war es endlich so weit und er durfte zu Pat nach Idstein ziehen. Er lebte dort mit dem scheuen Kater Maxi und seinem Frauchen einige sehr schöne Monate in Sicherheit und geborgen. 

Leider wurde er krank, er musste mehrfach behandelt werden. Anfangs war nicht klar, was der arme Bursche hatte. Letztlich stellte sich heraus, dass er trotz negativem Test Leukose positiv war. Zudem hatte er einen sehr hohen FIP Titer. Er baute sehr schnell sehr ab, so dass Pat ihn am 29.03.2017 erlösen lassen musste. 

Nando war ein wundervoller Kater, der leider nur sehr kurz ein wirklich schönes Leben haben konnte. Dennoch war es die beste Zeit, die er hatte. 

 

Wir trauern mit Pat und Maxi! Leb' wohl, Nando, deine Happy Crew 


18.03.2017

Leb wohl, kleine Lucy

2012 kam Lucy, damals noch Lucia, in Spanien zu ihrer damaligen Pflegestelle. Gemeinsam mit einer weiteren Schildpatt-Dame Lily, damals Piluca, eroberten sie das Herz ihrer Familie bereits nur mit den Fotos. Lucy's besonderes "geteiltes" Gesichtchen hatte es ihrer Familie besonders angetan. Dann der Schock wenige Tage vor der Abreise - Lucy war aus ihrer Pflegestelle ausgebüchst, so dass Lily zunächst alleine ihre weite Reise nach Deutschland antreten musste. Glücklicherweise wurde Lucy aber doch dann wiedergefunden und kam eine Woche später nach gereist. 

Beide Katzendamen haben im hessischen Niederselters ein liebevolles Zuhause gefunden - sie hatten einen 6er im Lotto gezogen. 

Leider wurde Lucy sehr plötzlich und unerwartet sehr krank, konnte die Hinterbeinchen nicht mehr bewegen. Es stellte sich heraus, dass sie aufgrund eines wohl angeborenen Herzfehlers eine Thrombose hatte. Aufgrund der starken Schmerzen und der Tatsache, dass man ihr nicht helfen konnte, musste ihre Familie sie leider am 18.03. dann doch so unerwartet gehen lassen. 

 

Wir trauern sehr mit Lucy's Familie, die über die Jahre immer mit uns in Kontakt war, und uns hat mitleben lassen, wie toll die beiden Ladies die Familie bereichert haben. Ruhe in Frieden, kleine Seele - wir hätten dir mehr als diese 5 schönen Jahre im Kreise deiner Familie gewünscht!

 

Deine Happy Crew


14.03.2017

Daisy - Mit 17 Jahren endlich noch einmal happy

Daisy hat eine sehr rührende Geschichte:

Mitte 2016 kam die kleine Maus über die Virtuelle Tierklappe in unsere Vermittlung. Wir wurden kontaktiert, weil eine Familie ihre 17-jährige Jack Russel Dame abgeben möchte - und zwar sofort.

Wir zögerten nicht lange und haben für sie Verantwortung übernommen. Keiner wusste, in welchem Zustand Daisy sein würde.

Trotz allem haben wir schnell eine Lösung gefunden. Es kam ein Engel für Daisy und dieser heißt Maria. Sie nahm Daisy zu sich auf ihren Gnadenhof, auf dem schon viele ungewollte Tiere eine sichere und liebevolle Bleibe fanden.

In einer Nacht- und Nebelaktion brachten wir Daisy zu Maria, die sich liebevoll um die kränkelnde und torkelige Daisy kümmerte. Nach wenigen Tagen bekamen wir eine unglaubliche Nachricht: Marias Familie wollte die Seniorin adoptieren! Daisy durfte ankommen, blühte auf, erfuhr noch einmal in ihrem Leben, was es heißt geliebt zu werden. Sie fand eine wunderbare Freundin in der Tochter der Familie. Die beiden waren unzertrennlich.

Daisy hatte noch einmal einige wunderbare Monate bei ihrer neuen Familie und durfte am Ende in den Armen ihrer besten Freundin für immer einschlafen....

 

Es war auch für uns ein ganz besonderer Fall. Mach es gut, liebe Daisy!

Wir danken deiner Familie so sehr, dass sie dich genommen haben, wie du warst.

 

In tiefer Trauer, deine Happy Crew


25.11.2016

Willy - so gekämpft und doch verloren

Unser kleiner Willy kam mit seinem besten Kumpel Bubu in seiner Pflegestelle an. Dort hatten die beiden dann ihre neue Familie schon gefunden. Kurz vor dem Umzug in ihr endgültiges Happy Home wurde Willy plötzlich krank. Er wurde in eine Klinik stationär eingeliefert und kämpfte dort 5 Tage um sein Leben. Es wurde alles versucht, letztlich mussten wir Willy am 25.11.2016 von seinen starken Schmerzen erlösen.

 

Dies ist uns besonders schwer gefallen, da Willy zum einen in Bubu seinen Seelen-Buddy gefunden hatte, und zum anderen so kurz vor dem Einzug in sein tolles, neues Zuhause stand. Vieles erscheint in solchen Momenten so sinnlos. Wir sind alle sehr traurig, dass der kleine Willy nie in seinem richtigen Zuhause ankam.

 

Ruhe in Frieden, kleiner Mann - wir werden dich nie vergessen!

 

Deine Happy Crew


17.09.2016

Carlos - wir vermissen Dich sehr

Katerchen Carlos wurde Ende 2013 gemeinsam mit seinem Katzenkumpel Pipo zu seiner Adoptantin nach Waldems vermittelt. Er hatte dort ein tolles, artgerechtes Leben und verbrachte seine Zeit umgeben von einer ganzen Katzenschar.

 

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist er nun für immer eingeschlafen. Wir alle trauern sehr um ihn.

 

Lebe wohl, lieber Carlos!

 

                                                                                             Deine Happy Crew


10.09.2016

Simba - leb wohl, kleiner Mann

Unser kleiner Simba wurde Ende 2015 ins hessische Dauborn vermittelt. Er lebte dort mit seiner Familie und Katzenkumpel Martin ein schönes Freigänger-Katerleben.

 

Leider wurde Simba am 10.09. an einem sonnigen Samstagnachmittag vor seinem Haus in einer ruhigen  Wohngegend in einer 30er-Zoner überfahren. Der kleine Kerl hatte keine Chance, der Fahrer fuhr einfach weiter.

 

Seine Familie trauert sehr um Simba, der einfach sinnlos mitten aus seinem viel zu jungen Leben gerissen wurde.

 

In Gedanken bleibst du immer bei uns, kleiner Kerl!

 

Wir trauern mit Luna, Rädschi + Martin, deine Happy Crew


09.09.2016

Allie - Wirbelwind geht auf eine lange, traurige Reise

Die kleine Allie wurde 2014 gemeinsam mit Brüderchen Loki zu ihrer Familie vermittelt. Die junge Dame hatte einen enormen Drang nach draußen und liebte ihren Freigang abgöttisch. Sie tobte herum und stöberte alles durch, was ihr wohl letztlich zum Verhängnis wurde. Sie wurde nachmittags mit einer Verletzung gefunden, die Hüfte war gebrochen. Wir gehen davon aus, dass sie wo eingesperrt wurde, dann versucht hatte, sich durch ein gekipptes Fenster zu befreien, dabei die Hüfte brach. Leider hatte sie durch den Schock eine solche Unterkühlung, dass ihr auch die ststionäre Aufnahme nicht mehr helfen konnte.

 

Allie hatte nur eine viel zu kurze Zeit bei ihrer Familie, dennoch war sie dort geborgen und lebte ein tolles und unbeschwertes Katzenleben.

 

Wir werden dich nie vergessen, kleiner Wirbelwind!

 

Deine Happy Crew


07.09.2016

Tizon - viel zu jung gegangen

Unser hübscher und lieber Kater Tizon kam Ende 2014 zu seiner Familie und seinem Russchisch-Blau-Bruder Zorro, den seine Familie auch von uns adoptiert hatte. Der kleine Kerl eroberte Mensch und Tier in seinem neuen Zuhause.

Anfang September wurde Tizon plötzlich schlapp und ein Besuch beim Tierarzt zeigte, dass er an einer sehr seltenen Krankheit litt. Eine eingeleitete Therapie brachte leider keinen Erfolg mehr, so dass er mit gerade einmal 2 Jahren am 07.09. für immer eingeschlafen ist.

 

Seine Familie und wir sind sehr traurig, dass er letztlich ein nur so kurzes Leben hatte. Aber er hatte 2 sehr schöne Jahre im Kreise seiner Lieben - so vielen ist nicht einmal dies vergönnt leider.

 

Wir werden dich nicht vergessen, Tizon!

 

Deine Happy Crew


04.09.2016

Blanqui - gute Reise, großes Mädchen

Blanquinha war eine unserer ersten Vermittlung im Jahr 2011 aus Portugal. Die gutmütige Hundedame zog zu ihrer Familie nach Köln und lebte dort nun 5 sehr glückliche Jahre.

 

Sie wurde dann plötzlich krank und musste stationär in die Klinik, wo sie schließlich verstarb. Wir sind gemeinsam mit ihrer Familie sehr traurig, dass ihr nicht mehr geholfen werden konnte. Dennoch hat Blanqui etwas erlebt, was vielen anderen Straßentieren verwehrt bleibt - ein gutes und sorgenfreies Leben in Geborgenheit bei einer Familie, die sie liebte.

 

Wir werden Blanqui immer in Gedanken bei uns behalten und trauern mit ihrere Familie - es ist ein großer Verlust!

Ruhe in Frieden, Blanqui!

 

Deine Happy Crew


25.08.2016

Athina - viel zu früh - RIP, kleine Maus

Die kleine Athina wurde im Februar 2015 zu ihrer Familie vermittelt. Ihr Leben war leider viel zu kurz, denn sie hätte viele, viele Jahre noch vor sich gehabt.

 

Leider wurde Athina ein gekipptes Fenster zum Verhängnis. Wir können immer wieder nur betonen, dass wenn eine Katze im Haus ist, ein Fenster nie gekippt sein sollte. Auch wenn die Katze "nie" versucht herauszukommen, gibt es doch das eine erste Mal, wo es dann passiert und das Tier dies mit dem Leben bezahlen kann. Wir sind sehr traurig, dass dies Athina zugestoßen ist.

 

Wir werden dich nicht vergessen, kleine hübsche Maus!

 

Deine Happy Crew


27.07.2016

Maddison - so schnell und unerwartet

Maddison kam im Winter 2015 aus dem spanischen Murcia nach Deutschland. Die hübsche Katzendame wurde in Spanien auf der Straße gefunden, was ihr passiert war, wußten wir nicht.

 

Leider wurde Maddison unerwartet im Juli plötzlich sehr krank und ist nach einigen Tagen in der Klinik verstorben. Wir sind gemeinsam mit ihrer Familie sehr traurig, dass der kleinen Lady keine längere Zeit vergönnt war, in der es ihr gut ging. Sie hatte es so schön getroffen und wurde sehr von ihrer Familie geliebt.

 

Maddison wird für immer einen Platz bei uns haben und wir werden sie nicht vergessen. RIP, kleine Maddison!

 

Deine Happy Crew