Weihnachtsmarkt Neu-Isenburg 2013

Am 07. und 08. Dezember 2013 waren wir wieder mit unserem kleinen Happy Ständchen auf dem Weihnachtsmarkt in Neu-Isenburg.

Wir konnten im Namen unserer Schützlinge Hunde- und Katzenkekse, sowie Plätzchen für Menschen verkaufen.

Unsere tierischen Kekse waren RATZI-FATZI leer gekauft. :-) Hoffentlich haben sie geschmeckt!

 

Auch für den deftigeren Geschmack hatten wir einiges zu bieten:

- veganes Chili (Das konnte echt ´was ;-), es war super lecker!)

- verschiedene vegane Suppen

So richtig weihnachtlich wurde es mit unserem (ebenfalls veganen) Chai-Latte.

 

Eine Tombola wurde auch organisiert, sodass wir viele tolle Preise für einen guten Zweck verlosen konnten.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns noch einmal für die zahlreichen Sach- und Geldspenden herzlich bedanken!

 

Vielen lieben Dank auch an die fleißigen Bäckerlein, deren Öfen vermutlich immernoch glühen!

An diesem Wochenende sind grandiose 1.000,- € für unsere Fellnasen zusammengekommen. So kann das Jahr 2014 kommen!

 

Wir wünschen allen Happy Friends eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Eure Happy Crew


Kastrationsprojekt in Spanien vom 02.-07.10.2013

„Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten. Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit!“ (Barbara Rütting)

 

Nach einer langen Planung und Abstimmung mit einem unserer spanischen Partnervereine, sind wir am 02.10.2013 gen Alicante aufgebrochen, um so viele Strassentiere als möglich zu kastrieren und zu behandeln. Dafür hatten sich uns 2 junge Tierärztinnen der Klinik Dr. Trillig aus Obertshausen angeschlossen – Dr. Julia Förnges, sowie Dr. Janina Welsch. Doris Dehn, in den letzten Zügen ihres Tierarztstudiums, begleitete uns auch, sowie die fleißigen Helfer Regina Dietze, Antje Kling, Kim Schwarz und Bianca Zieger. Vom Verein kamen Marion Beyer und Tanja Christmann mit, wobei sich Tanja um die allgemeine Orga gekümmert hatte.

 

Unser diesjähriges Ziel war die südspanische Stadt Cartagena – hier wird die wirtschaftlich schlechte Lage der Region in vielen Bauruinen und leerstehenden Häusern und Industrieanlagen deutlich. Damit einhergehend nimmt die Zahl der herrenlosen und ausgesetzten Strassentiere, in erster Linie Katzen und Hunde, sehr zu. Wichtiger als jede Vermittlung einzelner Tiere ist die Kastration von so vielen Tieren als möglich, um weitere Vermehrung zu unterbinden.

 

Es lief nicht gleich alles rund, aber als die ersten Hürden genommen waren, wir ins Arbeiten kamen, bildete sich sehr schnell ein toller Team-Spirit, so dass wir Arbeitstage von über 12 Stunden hinter uns gebracht haben. Wir haben 5 erfolgreiche, traurige, emotionale, glückliche, aufregende Tage hinter uns gebracht, haben Situationen erlebt, die wir alle nie wieder vergessen werden vermutlich – aber es hat sich gelohnt! Wir haben ca. 50 Hunde und 100 Katzen in den 4 Kastrationstagen geschafft, d.h. dass wir damit tausende weiterer Welpen und Katzenkinder verhindert haben, von denen es viele nicht durch den Winter schaffen, die gejagt werden, vergiftet werden oder sonst wie gequält. Auch wurden einige Augen operiert, Fleisch- und Bisswundeln behandelt, Flöhe und Würmer bekämpft. Fleißige lokale Helfer hatten tagelang Katzen und Hunde eingefangen, auch habe wir Tiere kastriert, die bereits in Pflegestellen auf ihre neuen Zuhause warten – diese Tiere finden Sie hier >> Tiervermittlung <<.

 

Die letzten beiden Tage hatten wir Unterstützung von Dr. Anna Esipova – wir haben von Anna viel lernen dürfen und sind von ihr und ihrer Arbeit unglaublich begeistert. Anna kastriert für Organisationen Strassentiere und trägt tagtäglich zur Verringerung von Leid bei. Wer sie unterstützen möchte, kann an uns spenden zur Verwendung für ihre Projekte mit dem Verwendungszweck „Kastrationen Dr. Esipova“ – ihre Homepage finden Sie hier: >> ClinicaMovil <<.

 

Zu guter Letzt haben wir einige Tiere aus einer sehr schlechten Haltung übernommen und vermittelt.

 

Fotos unserer Aktion anbei – vielen lieben Dank an alle Spender, die diese Kastrationsreise erst möglich gemacht haben! Die Planungen für die nächste Aktion gehen bald los – diese soll uns nach Portugal führen. Infos und Interesse bei admin@tierisch-happy.de

 


Tierschutzunterricht am 27.06.2013

Am 27.06.2013 waren wir zu Besuch in einer 1. Klasse in Frankfurt-Seckbach. Eine Schulstunde lang durften wir mit den Kindern über Tierschutz und die Haltung von Haustieren sprechen.

Die Kinder hatten schon äußerst viel über ihre eigenen Tiere oder den Wunsch nach solchen zu berichten. :-)

Unsere "Vorstandshündin" Maja fand durchaus Gefallen an dieser Art von Unterricht und den zusätzlichen Streicheleinheiten.

Natürlich hatte Maja menschliche Unterstützung durch Nagua Betz, Nina Christmann und ihren Sohn Lenny.

Das Vertrautmachen mit dem Thema Tierschutz sowie der allgemeinen Tierhaltung Zuhause kann unserer Meinung nach gar nicht früh genug beginnen und die Kinder hatten sichtlich Spaß an der tierischen Abwechslung im Schulunterricht.


Tierrechtslauf in Braunschweig am 15.06.2013

Am 15.06.2013 wurde es sportlich für unsere Vereins-Mitglieder Katja Käding und Julie Jeromin. Im Namen unseres Vereins liefen die beiden beim 1. Tierrechtslauf in Braunschweig mit. Diese Veranstaltung wurde ins Leben gerufen, um ein "Zeichen gegen die allgegenwärtige Tierquälerei und Tierausbeutung für menschliche Zwecke zu setzen", so die Vorsitzende des Veranstalters Tier Time e.V. Sabine Brigitte Pankau.

300 Teilnehmer liefen an diesem Tag 8 Kilometer für die Tiere durch die Innenstadt Braunschweigs und konnten unter anderem mit veganem Döner die tierleidfreie Lebensweise "testen".

 

Vielen Dank für diesen Einsatz!


Flohmarkt in Dreieich Sprendlingen am 02.06.2013

Den Flohmarkt auf dem Real Parkplatz in Sprendlingen am 02.06.2013 haben wir gerne für unsere Vereins-Zwecke genutzt. Viele Mitglieder haben beim Auf- und Abbau, sowie in Verkaufsschichten geholfen.

Auch diesmal bestanden unsere Verkaufsgegenstände fast ausschließlich aus Spenden!

So sieht man, dass man auch ohne selbst ein Haustier zu besitzen mit ausgedienten Alltagsgegenständen Tieren helfen kann.

 

Durch den hervorragenden Einsatz unserer Helfer konnten wir an diesem Tag 300€ für unsere Schützlinge erwirtschaften!

 

Tausend Dank, eure Happy Crew!