Tierschutz-Unterricht am 14.12.2011 in der Bertha-von-Suttner-Schule in Nidderau

Die Schüler der Klasse 7c der Bertha-von-Suttner-Schule hatten seit einigen Wochen fleissig für unsere Tierschutztiere Spendengelder gesammelt und so sind unglaubliche 570 Euro für den Tierschutz zusammen gekommen. Daher hat die Happy Crew am 14.12. die Schüler besucht und eine Schulstunde lang ein bißchen was über unsere Arbeit erzählt. Alle Schüler haben aufmerksam zugehört, tolle Fragen gestellt und begeistert von ihren eigenen Tieren erzählt. Viele Schüler haben bereits Tiere aus dem Tierschutz, was uns sehr freut. Die Schüler haben uns im Anschluss an die Stunde das gesammelte Geld sowie ein selbst gestaltetes Plakat überreicht. Wir haben der Klasse einen Kalender für das Jahr 2012 und eine eingerahmte Tierschutz-Urkunde geschenkt :-) Wir möchten uns bei der Lehrerin Frau Benner bedanken, bei der Schulleitung sowie bei Familie Kreuzer, die diese Aktion möglich gemacht haben. Mit diesem großen Betrag können wir vielen Tieren helfen! Wir danken euch von Herzen im Namen der Tiere,

 

eure Happy Crew


Ho ho ho: Happy Weihnachtsmarkt in Neu-Isenburg am 03.+04.12.2011

Wir haben uns vom doofen Nieselregen nicht die Laune verderben lassen und hatten 2 tolle Tage auf dem Neu-Isenburger Weihnachtsmarkt. Dank der vielen gut gelaunten Helfer und ganz vieler Besucher sind fast 500 Euro für die Tiere zusammen gekommen. Das ist ein toller Erfolg. Unsere Hunde- und Menschenkekse wurden uns quasi aus den Händen gerissen und auch alle anderen Artikel wurden fleissig gekauft. Mit heissem Apfelwein und frischen Waffeln konnte man gegen das naßkalte Wetter ankämpfen :-)

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Weihnachtsmarkt und bedanken uns hiermit nochmal ausdrücklich bei unseren vielen ehrenamtlichen Helfern! Ohne euch geht gar nix! Ein spezielles Dankeschön geht an die Firma Bier Müller aus Neu-Isenburg für das Sponsoring der Getränke!

 

Danke,

Ilona und Nina


Happy Infostand am 25.11.2011 im Fressnapf in Rödermark

Wir hatten wie immer einen schönen Nachmittag mit dem Team und den spendablen Kunden des Fressnapf in Rödermark! Es gab leckere Cupcakes sowie natürlich haufenweise Infomaterial über unsere Tiere zu bewundern. Wir bedanken uns ausdrücklich für die großzügigen Sachspenden des Fressnapf-Teams und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Danke für alles, ihr seid toll!

 

Eure Happy Crew


Charity-Schnippel-Aktion am 08.10.2011 in Karlsruhe

Am 08.10.2011 hat der Friseursalon Max-Lui in Karlsruhe seinen Kunden für 15 Euro pro Kopf die Haare geschnitten. Der gesamte Erlös kam Tierisch Happy zugute und wir freuen uns sehr über die enorme Summe von 500 Euro im Namen unserer Tiere! Wir bedanken uns besonders bei der lieben Karin und ihrem Team vom Salon Max-Lui! Das war spitze!

Aber natürlich sagen wir auch DANKE an alle Kunden, die an diesem Tag ihren Kopf für die gute Sache hingehalten haben :-)

Danke, eure Happy Crew


Katzengespräch am 26.09.2011 im Hessischen Landtag – Einladung durch Frau Dr. Judith Pauly-Bender (SPD)

Seit Jahren steigt die Zahl verwilderter Straßenkatzen auch in Deutschland erheblich an. Daher gibt es in vielen Kommunen inzwischen durch die ehrenamtlichen Helfer im Tierschutz die Forderung nach Hilfe durch die jeweilige Landesregierung, so auch inzwischen in Hessen.

Im Jahr 2008 setzte die Stadt Paderborn eine Kastrations- und Registrierungspflicht durch für alle Katzenhalter. Diese hat zwar immer noch viele Lücken und auch leider Ausnahmen (z.B. sind Bauernhöfe von der Verordnung ausgenommen, aber besonders dort herrschen oftmals erbärmliche Zustände für die Tiere, auch sind die meisten Bauernhof-Populationen durch Inzucht und nicht artgerechte Betreuung krank), dennoch wird dies von allen Tierschutzvereinen als ein Schritt in die richtige Richtung betrachtet.

Wild lebende Katzen, viele davon laut den Berichten der Katzenhilfen auch ehemals Hauskatzen, die ausgesetzt wurden, müssen oftmals unter tierschutzwidrigen Umständen leben und übertragen stark infektiöse Krankheiten. Die Tierheime sind überlastet und die notwendigen Kastrationsaktionen sind für die ehrenamtlichen Vereine kaum noch zu stemmen in dieser stetig steigenden Anzahl. Ein großer belastender Faktor stellen hier die immensen Tierarztrechnungen dar.

Aus diesem Grund bat Frau Dr. Pauly-Bender Ende September in den Hessischen Landtag zu einem ersten Erfahrungsaustausch auf hessischer Landesebene. Es waren neben Aktion Tierisch Happy e.V. auch viele andere Katzenhilfen anwesend, sowie einige Vorstände von Tierheimen, u.a. Wiesbaden, Gießen, Offenbach.

Bisher bremst man sich in Hessen gegenseitig aus, da immer wieder auf die Zuständigkeiten verwiesen wird zwischen Bund und Land. In Nordrhein-Westfalen wurde jüngst durchgesetzt, dass die örtlichen Vereine Zuschüsse für die durchgeführten Kastrationen bekommen können. Dies halten auch die hessischen Vereine für zwingend notwendig. In dem Gespräch wurden die Schwerpunkte der einzelnen Regionen benannt. Hier unterscheiden sich die Probleme der ländlichen Gegenden deutlich von denen in den Städten. So kämpft man auf dem Land viel mit den Bauernhöfen und den dort gehaltenen, meist erbärmlich lebenden Katzenpopulationen und einigen frei lebenden Gruppen, die an Futterstellen betreut werden. In den Städten zeigt sich ein deutlich anderes Bild. Da Katzen nicht angemeldet werden müssen, werden viele Tiere aufgrund von Geldmangel oder Desinteresse nach einer Weile einfach ausgesetzt. Die Tiere sind meist noch nie tierärztlich betreut worden, geschweige denn kastriert. Dadurch vermehren sich in den Städten die Streuner momentan rasant. Sie leben in alten Gebäuden, Parks, Hinterhöfen und still gelegten Industrieanlagen.

Im Heimtierrecht sind Katzen nach wie vor eine Grauzone und deren Haltung ist kaum geregelt. Dies wird jedoch in naher Zukunft zu ähnlich großen Problemen führen können wie aus den südlichen Ländern bereits bekannt, sofern nicht gegengesteuert wird.  Deshalb unterstützt Aktion Tierisch Happy e.V. den Antrag von Frau Dr. Pauly-Bender auf eine Kastrations- und Registrierungspflicht (Chippflicht) für alle Katzen in Hessen, bestenfalls auf Bundesebene. Es gab im ersten Katzengespräch im Hessischen Landtag viele gute Ideen und Hinweise, die Frau Dr. Pauly-Bender und Herr Dr. Kost-Stenger (Jurist, Vorsitzender des Landestierschutzverbandes Hessen e.V.) gesammelt haben. Im nächsten Schritt wird es eine Anhörung im Landtag zu dem Thema geben zur Stellung eines Berichtsantrages. Auch hier wird Aktion Tierisch Happy e.V. den Antrag uneingeschränkt unterstützen und bedankt sich ausdrücklich bei Frau Dr. Pauly-Bender und Herrn Dr. Kost-Stenger für die Unterstützung in diesem Problem.


Info-Stand am 07.08.2011 am "Tag der offenen Tür" auf der Keller Ranch

Unser Info-Stand am Tag der offenen Tür der Keller Ranch war ein voller Erfolg! Das Wetter wurde sogar auch noch schön und die Sonne hat sich extra für uns blicken lassen. So konnten wir viele Besucher begrüßen, darunter auch viele ehemalige Schützlinge von uns, was uns sehr gefreut hat. Wir haben ein Eintracht Trikot von Sebastian Jung mit vielen Original-Unterschriften drauf für den guten Zweck verlost und die Gewinnerin heisst Marie Musiol! Herzlichen Glückwunsch, das Trikot wird per Post an die Gewinnerin geschickt in den nächsten Tagen! Zudem konnten wir einiges an T-Shirts, Buttons, Hundekeksen und Tassen für den guten Zweck verkaufen, was natürlich großartig finden!!!

Wir bedanken uns ganz ausdrücklich bei Sebastian Jung für das Trikot!!! Zudem geht ein dickes Danke an unser Team, das den Stand wunderbar betreut hat!

Wir bedanken uns natürlich auch beim Team der Keller Ranch für den schönen Tag und dafür, dass wir euer Gast sein durften!

Bis zum nächsten Mal,

eure Happy Crew


Happy Flohmarkt in Dreieich am 09.07.2011

Unser Flohmarkt am 09.07. war ein voller Erfolg! Wir haben knapp 300 Euro für die Tiere zusammen bekommen, was wirklich super ist! Zudem waren viele liebe Menschen zu Besuch, wie zum Beispiel unsere liebe Tana mit Familie Ambil. Wir haben uns sehr darüber gefreut, die kleine Maus zu sehen. Wir haben noch jede Menge Sachen übrig und werden sicher bald wieder versuchen, das ein oder andere in Euro-Flöhe zu verwandeln :-)

 

Danke für eure Hilfe und Unterstützung und viel Spaß beim Bilder gucken,

 

eure Happy Crew


Happy Info-Stand beim Fressnapf in Rödermark am 18.06.2011

Danke an alle, die uns heute so tatkräftig unterstützt haben in Rödermark! Unser Info-Stand war ein voller Erfolg! Wir hatten viele liebe Besucher und konnten viel Werbung für den Tierschutz machen. Unsere ehemaligen Schützlinge Donna und Chester waren zu Besuch, worüber wir uns sehr gefreut haben! Pflegehund Maja hat so einige Herzen gebrochen am Stand, sucht aber immer noch ihr eigenes Körbchen :-) So ganz nebenbei haben wir wieder einige Shirts und viele viele Cupcakes verkaufen können. Viele Euro sind "einfach so" in den Spendendosen gelandet und die ein oder andere Pflegestelle konnten wir auch an Land ziehen für unsere Wuffis :-) Ein ganz großer Dank geht auch ans Team des FRESSNAPF'S in Rödermark - eine echt tolle Truppe! Wir kommen wieder :-)

Eure Happy Crew


Alicante 08.06.2011

Am 08.06.2011 brach unsere Katzenbeauftragte Tanja ganz früh am Morgen auf, um einen Tagesausflug nach Alicante und Umgebung zu unternehmen, hier ihr Bericht:

 

Ich bin mit gemischten Gefühlen nach Alicante geflogen, da ich sicher jede Menge traurige Katzenschicksale gezeigt bekommen würde. Ich habe jedoch einen wirklich wundervollen Tag dort verbracht, viele unserer Pflegestellen vor Ort besucht, unzählige Katzen auf dem Schoß gehabt und in viele sehnsuchtsvolle Augen auf Mensch- und v.a. auf Tierseite geschaut. Ich hatte die Gelegenheit das wundervoll geführte Tierheim Asoka el Grande zu besuchen und war überwältigt von deren Arbeit und mit wieviel Liebe sie dort mit kleinen Mitteln ein Refugium für die vielen ausgesetzten und vertriebenen Tiere schaffen. Auch hat man mir einige wilde Colonias gezeigt, wo Katzen in "Freiheit" leben vom Müll des Wohlstandes, getreten und erschlagen werden. Es gibt jedoch auch einige betreute Colonias, wo Menschen mit viel Hingabe füttern, einfangen und auf eigene Kosten die Tiere kastrieren lassen, um dem Elend entgegen zu wirken.

 

Ich freue mich, die ganzen netten Menschen von Salvanos, Asoka el Grande und die vielen Pflegestellen kennengelernt zu haben! Dort wird Großartiges geleistet! Danke für den Einblick und den tollen Tag!  

 

Natürlich kann man alle Katzen auf den Bildern auch adoptieren.


Aktion Tierisch Happy e.V. beim Osterfest der Keller Ranch am 25.04.2011

Wir möchten uns ganz herzlich für den schönen Tag bedanken:
- bei Familie Keller plus Team für die Einladung
- bei unseren Helfern und fleissigen Keksbäckerinnen
- bei den vielen Freunden, Bekannten und unseren Familien für den Besuch
- bei Patrick und Micha für ihren unermüdlichen Einsatz für die Tiere
- beim Wettergott für den strahlenden Sonnenschein
Lieben Dank an alle sagen Ilona und Nina sowie die gesamte Happy Crew!!!

 

PS: T-Shirts, Tassen, Aufkleber, Hundekekse etc... können bei uns bestellt werden! Der Erlös kommt unseren Tierschutztieren zugute! Einfach eine Email schicken an: nina@tierisch-happy.de

 

Noch mehr Bilder vom Osterfest gibt es hier zu sehen:

 

https://www.facebook.com/#!/media/set/fbx/?set=a.144655492269756.33230.137049336363705

 


Kroatienreise 10.04. - 12.04.2011

Im April konnten wir endlich Zeit finden, unsere kroatischen Tierschutzkollegen zu besuchen und persönlich kennen zu lernen. Alexandra hat uns das Auffanglager Dubravica gezeigt und was sollen wir sagen? Wir waren recht sprachlos und es gleicht eigentlich eher den spanischen Tötungsstationen... Ein umgebauter Schweinestall dient als Heim für die Tiere. Der alte Teil ist nicht geplättet, die Zwinger sind verrostet, in schlechtem Zustand, es stinkt unfassbar nach Kot, Urin und jede Menge Hundeelend. Tageslicht fällt kaum in den dunklen Bau. Die Hunde sind dort unglücklich, wollen einfach nur raus und waren heilfroh, als wir sie nacheinander zum Abfotografieren raus an die frische Luft lassen konnten. Leider immer nur kurz. Es ist lediglich unseren Tierschutzkollegen vor Ort zu verdanken, dass die Hunde nicht komplett vor dieselben gehen. Es wird alles getan, um ihnen das Leben zu verschönern und zu bereichern, aber es sind einfach zu viele Hunde und die Örtlichkeiten sind einfach zu miserabel. Als wir da waren, hat sich eine Hündin gerade ein Ohr abgerissen, weil sie vermutlich an den rostigen Gittern irgendwo hängen geblieben ist. Viele Hunde sind verschüchtert, ängstlich, verstört und kommen mit der Situation dort nicht gut zurecht. Es ist ein furchtbarer Ort und deshalb versuchen wir auch mit Hochdruck, wenigstens ein paar der Hunde dort raus zu holen. Alexandra hat nur wenige Pflegestellen in Kroatien vor Ort. Sie hat einige Hunde in Hundepensionen untergebracht, was natürlich viel Geld kostet. Auch diese Hunde konnten wir uns anschauen und fotografieren.

Wenn man so durch die Gegend fährt sieht man viele Hunde an Ketten vor Häusern oder in Hofeinfahrten. Die Kettenhaltung ist in Kroatien noch weit verbreitet. Ebenso ist es in der Bevölkerung noch nicht durchgesickert, dass man die Hunde besser kastrieren lassen sollte. Es kommt sehr oft vor, dass Alexandra und ihre Kollegen ganze Würfe finden, über den Zaun geworfen bekommen, vor die Tür gestellt bekommen usw...

Insgesamt mussten wir feststellen, dass die Tiere in Kroatien unsere Hilfe dringend benötigen. Wir wollen dort gerne weiterhin versuchen zu helfen. Bitte unterstützt uns dabei und erzählt allen von den Hunden in Kroatien, die keiner mehr will und die unter unwürdigen Bedingungen dort untergebracht werden - oft jahrelang oder bis sie von einer Krankheit dahin gerafft werden. Wir vergessen diese Hunde nicht und werden weiterhin versuchen zu helfen...

Eure Happy Crew


Spanienreise 13.02. - 15.02.2011

Mitte Februar war es mal wieder soweit. Wir haben unsere spanischen Kollegen in der Nähe von Alicante besucht. Natürlich blieb auch wieder Zeit, einige Auffangstationen persönlich anzuschauen und einige Hunde zu fotografieren! Das Tierheim in Ibi haben wir schon öfters besucht und jedesmal auf's Neue fasziniert uns dieses ordentliche, liebevoll betreute Heim. Gerade als wir dort waren, wurden Umbauarbeiten durchgeführt, die dringend nötig waren. Einiges musste betoniert werden, die Zwinger renoviert und die Elektrik erneuert werden. Wir haben im März daher eine größere Summe an Ibi gespendet und so die Maßnahmen vor Ort unterstützt.

Leiterin Raquel hat uns wie immer geduldig herum geführt und wir konnten viele Hunde fotografieren, damit wir ihnen später ein tolles neues Zuhause suchen können.Raquel kümmert sich dort um an die 200 Hunde und leistet großartige Arbeit!

Dann waren wir zum ersten Mal in dem Tierheim Asoka el Grande und konnten auch hier wieder feststellen, dass sich etwas tut in Spanien! Asoka ist ein wundervoll geführtes Tierheim mit sauberen Anlagen, vielen Mitarbeitern und liebevoller Aufmachung. Überall sieht man bunte Wände, toll gestaltete Zwinger und man merkt, wie viel Arbeit und Zeit hier investiert wird.

Natürlich hat uns unser liebes Salvanos-Team wie immer herzlich empfangen und es gab eine tolle Fiesta im Haus von Carla, der ersten Vorsitzenden von Salvanos! Wir sind sehr froh über die tolle Zusammenarbeit mit Salvanos und werden sicher bald wieder nach Alicante fliegen!

Gracias a todos, besos i saludos :-)

Eure Happy Crew