Tanja und Alex in Spanien 2018 - wie geht es weiter?

Unsere 1. Vorsitzende Tanja hat mit unserer Projektleiterin Alex im Oktober 2018 unsere Partnervereine in Murcia und Granada in Spanien besucht, um nachhaltige ganzjährige Kastrationsprojekte zu planen.  Hier ihr Bericht über Eindrücke und Emotionen von ihrer Reise...

Wie immer, wenn wir unsere Partnervereine besuchen, verbringen wir dort emotional anstrengende Tage. Es war wieder alles dabei - verletzte und kranke Katzen, kleine Hunde, die einem zuzurufen scheinen "nimm' mich mit, bitte nimm' mich mit!", ein Galgo, der einfach ein paar Autos vor uns auf der Autobahn aus dem Auto geschubst wurde, der völlig panisch dort stand und sich in die Böschung retten konnte (vorerst), Katzen in jedem Restaurant und Straßencafé, alleine umherlaufende Hunde, von denen man nicht weiß, ob sie wem gehören, und viele überfahrene Tiere am Wegesrand, angekettete Hunde, angekettete Ziegen, die kaum einen Meter Leine am Baum haben, ein sich losgerissenes Pony, welches über die Landstraße voller Panik rennt....

 

Es ist Spanien, eines unserer liebsten Urlaubsländer, und dennoch denkt man dort, wo die Touristen nicht immer präsent sind, man ist auf keinen Fall mitten in Europa, denn so kann keine gebildete Nation ihre Tiere behandeln.

 

Wir stehen bei Tierisch Happy für all diese Themen und wollen mit Aufklärung vor Ort etwas erreichen. Neben der Vermittlung der Tiere sind unsere Säulen die Kastration der Straßentiere im Land, sowie die Aufklärung der Menschen und eine Veränderung im Bewusstsein, dass Tiere eine Seele haben und man sie nicht derart behandeln kann.

 

Wir haben wieder viele Emotionen mitnehmen können, die Kastrationen laufen aktuell, so dass wir auch dieses Jahr wieder mindestens ebenso viele Tiere kastrieren können, wie wir vermitteln. Wir planen nun ein nachhaltiges, ganzjähriges Kastrationsprojekt, wo wir die ersten sehr guten Gespräche vor Ort geführt haben. Dieses Projekt wird große Ressourcen benötigen, aber unsere Vision ist der Aufbau eines nachhaltigen Kastrationsnetzwerkes vor Ort unter Einbindung aller Partner, Tierärzte und Gemeinden - nur so kommen wir wirklich vorwärts! Unsere Alex plant das Projekt nun auf, wir werden euch hier über den Fortschritt informieren.

 

Wenn ihr uns dabei unterstützen wollt, bitte spendet auf unser Vereinskonto mit der Referenz "Kastrationsprojekt" oder übernehmt eine Kastrationspatenschaft:

Aktion Tierisch Happy e.V.

IBAN: DE 54506521240046114211

SWIFT (BIC) HELADEF1SLS

 

Nur wenn sich vor Ort etwas verändert, wird irgendwann das Leid weniger werden! Daher legen wir unsere gesamte Kraft in den Aufbau unseres Kastrationsprojektes und unterstützen unsere Partnervereine vor Ort, gemeinsam mit Dr. Anna Esipova und anderen Tierärzten, das Thema mit Konzept und nachhaltig anzugehen. Wir können dafür jeden Euro gebrauchen und freuen uns über eure Unterstützung!

 

UND GROSSEN DANK AN ALLE UNSERE PARTNERVEREINE VOR ORT - IHR ROCKT!!!

 

Hier seht ihr einige der Eindrücke und Emotionen unserer Reise.  Fast alle Tiere hier warten nur darauf adoptiert zu werden, zögert nicht, uns anzusprechen.